Wifo-Konjunkturtest: FPÖ-Kassegger: Vorweihnachtliches rot-schwarzes Märchen wird zu Grabe getragen

„Österreich braucht eine Beschäftigungs- und Wachstumsoffensive sowie echte Strukturreformen“

Wien (OTS) - „Erneut wird die FPÖ-Kritik an den kurzsichtig angelegten Konjunkturmaßnahmen der rot-schwarzen Regierung bestätigt“. Mit diesen Worten kommentierte heute FPÖ-Wirtschaftssprecher NAbg. MMMag. Dr. Axel Kassegger den aktuellen Wifo-Konjunkturtest, der eine Abschwächung der Konjunktur in Österreich sieht. „Das vorweihnachtliche Märchen über eine Konjunkturbelebung durch Steuerreform und neue Völkerwanderung, das SPÖ, ÖVP, Wifo und IHS den Österreichern erzählt haben, wurde mit dem heutigen Tag endgültig zu Grabe getragen“, so Kassegger weiter.

„Die Steuerreform und auch die Asylwerber können eine Konjunktur auf Dauer nicht beleben. Außerdem geben SPÖ und ÖVP den Österreichern mit der Steuerreform ohnehin nur das zurück, was sie ihnen in den letzten drei Jahren durch die Kalte Progression weggenommen hat. Schon bei den SP/VP-Konjunkturpaketen I und II samt vorgezogener Steuerreform von 2008/2009 mit einem Gesamtvolumen von 11,9 Milliarden Euro hat man gesehen, dass die Konjunktur auf Dauer nicht belebt werden konnte. Faymann und Mitterlehner müssen daher endlich kapieren, dass es ohne ein zukunftsfittes Gesamtreformkonzept nicht funktionieren kann“, erklärte der FPÖ-Wirtschaftssprecher.

„Österreichs Wirtschaft trudelt seit Monaten immer tiefer ins europäische Abstiegsdrittel, da SPÖ und ÖVP keine echten Strukturreformen angehen. Die extrem hohe Arbeitslosigkeit in Österreich, die in den nächsten Jahren noch weiter ansteigen wird, kann aber nur durch ein höheres Wirtschaftswachstum gesenkt werden. Österreich braucht daher eine rasche Beschäftigungs- und Wachstumsoffensive sowie echte Strukturreformen. Nur so kann unser Land wieder aus diesem tiefen wirtschaftspolitischen Nirwana herauskommen“, sagte Kassegger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007