Windbüchler/Korun: Saudischer Blogger Badawi in akuter Lebensgefahr

Grüne: Trotz gesundheitlicher Probleme ohne medizinische Versorgung in Isolationszelle verlegt

Wien (OTS) - „Raif Badawi, der wegen freier Meinungsäußerung zu zehn Jahren Haft und 1000 Peitschenhieben verurteilte saudische Blogger und Sacharowpreisträger 2015, wurde gestern nach einem Zusammenbruch von den saudischen Behörden ohne medizinische Versorgung in eine Isolationszelle verlegt. Nunmehr befindet er sich im Hungerstreik“, berichtet Tanja Windbüchler, außenpolitische Sprecherin der Grünen.

„Die Welt darf nicht zusehen, wie die Meinungsfreiheit stirbt“, fordert Alev Korun, Menschenrechtssprecherin der Grünen und Windbüchler. „Badawis Leben ist in unmittelbarer Gefahr. Erschwerend kommt hinzu, dass es seit seiner Verlegung in das Hochsicherheitsgefängnis Dhahran Central Prison Mitte Dezember keinen Kontakt mehr zu seiner Frau Ensaf Haidar oder zu sonst wem außerhalb des Gefängnisses gibt“, sagen die beiden Grünen.

Die Grünen Abgeordneten Windbüchler und Korun ersuchen alle Regierungen und Initiativen, die sich für die Freilassung Badawis eingesetzt haben, die große Gefahr für den inhaftierten Blogger zu erkennen und gegenüber den saudischen Behörden für ihn einzutreten:
„Badawis Familie und die Weltöffentlichkeit muss schnellstens erfahren, wie es Badawi geht und in welcher Situation er sich befindet.“

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002