Pilz zu Pürstl: Wiener Polizei muss in der Lage sein, Frauen vor Angriffen zu schützen

Grüne: Entschlossenes Auftreten soll Verfolgung aller Angriffe signalisieren

Wien (OTS) - „Ich hoffe, dass es sich um ein Missverständnis handelt“, reagiert der Sicherheitssprecher der Grünen, Peter Pilz, auf die Aussagen des Wiener Polizei-Präsidenten, Gerhard Pürstl, in der heutigen Kronenzeitung, wonach Frauen nachts generell in Begleitung unterwegs sein sollten.

„Wenn der Polizeipräsident meint, dass die Wiener Polizei nicht in der Lage ist, Frauen vor Angriffen zu schützen, dann hat er auf ganzer Linie versagt“, sagt Pilz und meint weiter: „Es ist Aufgabe der Polizei durch klares und entschlossenes Auftreten potenziellen Tätern zu signalisieren, dass jeder Angriff in Wien verfolgt wird. Die Polizei hat auch den Wiener Frauen Recht und Ordnung zu garantieren. Und wenn sie dazu weitere Mittel benötigt, dann ist es Aufgabe der Politik ihr diese zur Verfügung zu stellen“.

„Wien muss auch nach Köln weiterhin eine sichere Stadt für Frauen sein“, betont Pilz.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001