uniko: Universitätsentwicklungsplan zeigt nur „allgemeine Ziele“ auf

Wien (OTS) - Zur heutigen Präsentation des Universitätsentwicklungsplans (ÖUEP) im Rahmen der Hochschulkonferenz stellt der Vizepräsident der Universitätenkonferenz (uniko), Rektor Gerald Bast, fest: „Uns wurde heute nur eine Kurzfassung präsentiert, mit der nicht beurteilt werden kann, ob die ursprünglichen Bedenken der uniko ausgeräumt sind.“ Es scheint sich eher um allgemeine Zielformulierungen als um konkret umsetzbare Pläne zu handeln, die in die Zukunft des tertiären Bildungssystems weisen. „Wir betrachten die uns vorgelegten Ziele als gutes Signal und Ausgangspunkt für eine Diskussion, die aber die längerfristigen Entwicklungen in den Blick nehmen müssen. Es geht um die Frage, welche Bildung und welche Institutionen braucht es, um den gesellschaftlichen und technologischen Umwälzungen der nächsten 20 Jahre gerecht zu werden“, ergänzt Bast. Diese dramatischen Entwicklungen werden auch tiefgreifende Auswirkungen auf Struktur und Inhalte im Hochschulsystem haben müssen. Dazu bedürfe es, so Vizepräsident Bast, einer ambitionierten Diskussion.

Rückfragen & Kontakt:

Manfred Kadi
Pressereferent
Österreichische Universitätenkonferenz
Floragasse 7/7
1040 Wien
Tel.: +43 (0)1 310 56 56 - 24
Fax: +43 (0)1 310 56 56 - 22
Email: manfred.kadi@uniko.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKO0001