FPÖ-TV: Wann kommt Burka-Verbot auch in Österreich?

FPÖ kritisiert EU-Zugeständnisse an Türkei – Volksanwalt Fichtenbauer präsentiert Buch über Österreichs Armee

Wien (OTS) - Vollverschleierte Frauen haben in der Vergangenheit immer wieder für Diskussionsstoff gesorgt. Die FPÖ hat mehrmals mit Anträgen ein Burka-Verbot gefordert, das allerdings mehrheitlich abgelehnt wurde. Während in Österreich die linken Gutmenschen weiterhin ihre falsch verstandene Toleranz gegenüber dem Islamismus ausleben, pflegen andere Staaten wie die Schweiz, Frankreich und vielleicht bald auch Deutschland eine härtere Gangart. Das neue FPÖ-TV-Magazin fasst die aktuelle Diskussion zusammen.

Die Türkei wird von der Europäischen Union nahezu hofiert. Beim EU-Sondergipfel wurde ein sogenannter Aktionsplan zur besseren Zusammenarbeit mit der Türkei in der Flüchtlingsfrage erarbeitet. Ankara lockt die EU mit einem besseren Schutz der Küsten, im Gegenzug versprach man der Türkei bares Geld. Der freiheitliche EU-Delegationsleiter Harald Vilimsky übt daran heftige Kritik.

Volksanwalt Peter Fichtenbauer, Präsident des Vereins der Freunde des Heeresgeschichtlichen Museums, präsentierte diese Woche sein neuestes Buch: "Die Geschichte der österreichischen Armee von Maria Theresia bis zur Gegenwart". FPÖ-TV hat mit dem Autor gesprochen.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr auf http://www.fpoe-tv.at und im YouTube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002