Klimagipfel: Greenpeace begrüßt klare Ansage von Bundeskanzler Faymann

Bis 2030 soll heimischer Strom zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie kommen

Wien/Paris (OTS) - Die Umweltorganisation Greenpeace begrüßt die Aussage von Bundeskanzler Werner Faymann beim Klimagipfel in Paris, wonach Österreichs Stromversorgung bis zum Jahr 2030 zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen gespeist werden soll. „Bundeskanzler Faymann positioniert Österreich mit dieser klaren Ansage als Antreiber beim Klimaschutz“, so Alexander Egit, Geschäftsführer von Greenpeace in Österreich, „Österreich setzt damit als Industrieland einen wichtigen Impuls für den weiteren Erfolg der Klimaverhandlungen in Paris.“

Rückfragen & Kontakt:

Steffen Nichtenberger
Leiter Pressestelle
Greenpeace in Österreich
Tel: +43 (0) 664 612 67 03
Steffen.nichtenberger@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0002