Tag der Kinderrechte - Kucharowits: Kinder haben das Recht gehört und ernst genommen zu werden

Uneingeschränkte Unterstützung für geflüchtete Kinder

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des morgigen Tags der Kinderrechte betont die SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Katharina Kucharowits erneut, dass Kinder verstärkt in den Fokus politischer Entscheidungen gerückt werden sollen: „Wir müssen mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam an Entscheidungen arbeiten und dürfen nicht über ihre Köpfe hinweg entscheiden. Unser Ziel muss es sein, allen Kindern die besten Voraussetzungen zu bieten, um mit den gleichen Chancen ausgestattet, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können“, so die Kinder- und Jugendsprecherin. ****

„Kinderrechte – das bedeutet vom Recht auf Bildung bis hin zum Recht auf eine gewaltfreie Erziehung alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen“, sagte Kucharowits.

„Wir konnten in den letzten Jahren schon viel erreichen, damit Kinder nicht nur ernst genommen werden, sondern auch wirklich Gehör im Parlament finden“, zeigt sich Kucharowits erfreut. Mit der Kinderrechte-Enquete im letzten Jahr und dem daraus entstandenen Unterausschuss für Kinder und Jugendliche „haben junge Leute die direkte Möglichkeit, mitzusprechen und ihre Forderungen einzubringen“, so Kucharowits und appelliert an die Kinder und Jugendlichen: „Seid laut und mischt euch ein. Steht zu euren Wünschen und Forderungen. Ihr habt das Recht darauf, gehört und ernst genommen zu werden.“

Aufgrund der momentanen Situation heißt es natürlich, einen besonderen Fokus auf Kinder und Jugendliche zu legen, die aus Krisen-und Kriegsgebieten nach Österreich gekommen sind. „Alle Kinder haben Rechte. Das bedeutet auch die uneingeschränkte Unterstützung für geflüchtete Kinder“, betont Kucharowits. Hier habe Österreich noch Nachholbedarf. „Kinder aus Kriegsgebieten brauchen unseren besonderen Schutz und haben das Recht auf eine kindgerechte Versorgung“, sagt Kucharowits und bedankt sich abschließend bei allen freiwilligen HelferInnen und Vereinen, die in den letzten Monaten Enormes bei der Hilfe und Versorgung von geflüchteten Kindern geleistet haben. (Schluss) sc/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005