AKV Kukacka: Die globale Wirtschaft braucht einen Kompass!

Geben die Katholische Soziallehre und die Sozialenzyklika „Laudato si“ die richtigen Antworten?

Wien (OTS) - Aus Anlass der neuen Sozialenzyklika "Laudato si" veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände (AKV) gemeinsam mit dem Dr. Karl Kummer Institut für Sozial- und Wirtschaftspolitik am Dienstag, den 17. November 2015 um 18:00 Uhr in Wien (Schenkenstraße 4, GÖD-Saal) ein Symposium zum Thema "Die globale Wirtschaft braucht einen Kompass! Geben die Katholische Soziallehre und 'Laudato si' die richtigen Antworten?". Es sprechen bedeutende Referenten wie Dr. Alois Schwarz (Diözesanbischof von Gurk-Klagenfurt), Dr. Reinhold Mitterlehner (Vizekanzler, BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft), Dipl.-Ing. Josef Riegler (Vizekanzler a.D., Ökosoziales Forum), Hon. Prof. Dr. Wilfried Stadler („Furche“-Mitherausgeber) und Mag.a Margit Appel (Co-Leiterin Katholische Sozialakademie).

Die AKV will mit diesem Symposium einen weiteren Beitrag zur Vertiefung und Weiterentwicklung der Katholischen Soziallehre und ihrer gesellschaftlichen Umsetzung leisten. Im Besonderen soll dabei der gesellschaftliche Stellenwert des päpstlichen Rundschreibens "Laudato si" beleuchtet und kritisch diskutiert werden. Denn darin wendet sich Papst Franziskus in bisher nicht gekannter Offenheit an die Menschen und erwartet ein radikales Umdenken in unserer Art zu leben und zu wirtschaften, stellt AKV-Präsident Helmut Kukacka fest. Nach Meinung des Heiligen Vaters muss das Gemeinwohl-Prinzip nicht nur für unser eigenes Leben gedacht, sondern in Zukunft als ein "Welt-Gemeinwohl" verstanden werden. Es geht dabei um neue Leitbilder des Fortschritts, dessen Fundamente Zukunftsverantwortung, Solidarität und Nachhaltigkeit sein müssen. Die Diskussion über diese Fragen ist daher ein wesentliches Anliegen des Symposiums, betont Kukacka abschließend.

Bereits im Herbst 2014 wurde im Rahmen des Projektes "Sozialwort 10+" des Ökumenischen Rates der christlicher Kirchen ein großes Symposium "Die Zukunft unseres Wirtschafts- und Gesellschaftssystems" abgehalten. Über dieses Veranstaltung ist bereits eine Publikation erschienen.

„Die globale Wirtschaft braucht einen Kompass! Geben die Katholische
Soziallehre und ‚Laudato si‘ die richtigen Antworten?“


Datum: 17.11.2015, um 18:00 Uhr

Ort:
Schenkenstraße 4, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände Österreichs (AKV)Staatssekretär a. D. Mag Helmut Kukacka
Spiegelgasse 3, 1010 Wien
Tel.: +43 664 532 48 80
Mail: office@akv.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKV0001