FPÖ-TV: Aufgeheizte Stimmung in Traiskirchen

Tägliche Schleppertransporte nach Wien – FPÖ fordert Streichung der Flugticketabgabe

Wien (OTS) - Angesichts der dramatischen Lage im und rund um das Flüchtlingslager in Traiskirchen ist die Stimmung in der niederösterreichischen Gemeinde zunehmend aufgeheizt. Dazu trug auch eine Kundgebung der Österreichischen Hochschülerschaft gegen die "erbärmlichen Umstände" im Flüchtlingslager bei. Keine Freunde machten sich die Linken mit ihrer Aktion bei der ansässigen Bevölkerung, die von den Berufsdemonstranten regelrecht die Schnauze voll hat. Das aktuelle FPÖ-TV-Magazin zeigt einen Lokalaugenschein.

Nicht nur in Traiskirchen bleibt die Asylfrage weiter ungelöst. Weil Österreich aufgrund der EU-Gesetze seine Grenzen nicht mehr ausreichend kontrollieren darf, haben Schlepper leichtes Spiel, zahlreiche illegale Einwanderer in unser Land einzuschleusen. FPÖ-TV wurden Fotos übermittelt, die zeigen, wie das System der Schlepper arbeitet.

Kaum eine Steuer ist in Österreich so umstritten wie die vor einigen Jahren eingeführte Flugabgabe - auch Ticketsteuer genannt. Gerade jetzt in der Urlaubszeit sind wieder zahlreiche Österreicher betroffen. Die Abgabe belastet nicht nur die Fluggäste mit einer Verteuerung der Tickets, sondern auch die gesamte heimische Luftfahrtbranche mit weit reichenden negativen Folgeeffekten für den Standort Österreich. FPÖ-Verkehrssprecher Gerhard Deimek fordert die Streichung dieser Steuer.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr aufhttp://www.fpoe-tv.at und im YouTube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001