AVISO: Präsentation „OECD Länderbericht Österreich 2015“ am 14.7.2015 im Bundeskanzleramt

Pressekonferenz mit stellvertretendem OECD-Generalsekretär Kapferer, Bundesministerin Heinisch-Hosek und Staatssekretärin Steßl

Wien (OTS) - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat ihre aktuelle Prüfung über Stand und Entwicklung der österreichischen Wirtschaft abgeschlossen. Bildungs-und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Staatssekretärin Sonja Steßl werden gemeinsam mit Stefan Kapferer, dem stellvertretenden Generalsekretär der OECD, den Länderbericht 2015 am Dienstag, dem 14. Juli 2015, in einer Pressekonferenz präsentieren.

Der OECD-Länderbericht wird in Abständen von zwei Jahren erstellt. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe steht neben den Ausführungen zu Budget- und Steuerfragen, dem Finanzsektor sowie Strukturreformen der diesjährige Themenschwerpunkt "gender equality". Die OECD gibt dazu eine Reihe von Empfehlungen ab.

Termin für die Medien am Dienstag, 14.7.2015:

12.00 Uhr
PRESSEKONFERENZ zur Präsentation des "OECD Länderberichts Österreich 2015" mit Bundesministerin Heinisch-Hosek, Staatssekretärin Steßl und dem stellvertretenden OECD-Generalsekretär Kapferer (Bundeskanzleramt, Kongresssaal; Sprache: Deutsch)

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Wir ersuchen, am Eingang des Bundeskanzleramtes einen gültigen Presseausweis oder ein aktuelles Akkreditiv ihrer Redaktion vorzuweisen.

Die Veranstaltung wird per Livestream auf der Website www.bundeskanzleramt.at übertragen.

Bilder dazu werden im Anschluss daran über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

Bundespressedienst
Tel.: (01) 531 15 / 202467

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001