ARGE Gentechnik-frei: GVO-Anbauverbot ist wichtiger Schritt zur Absicherung der Gentechnik-freien Produktion

„Österreich erweist sich damit einmal mehr als europäischer Vorreiter bei der Gentechnik-Freiheit“

Wien (OTS) - Die ARGE Gentechnik-frei, Europas erste und führende Plattform zur Kennzeichnung von Lebensmitteln ohne Gentechnik, begrüßt das heute vom Nationalrat beschlossene Gentechnik-Anbauverbot-Rahmengesetz. "Das Gesetz schafft klare Rahmenbedingungen und sichert damit die Möglichkeit, im nationalen Konsens zwischen Bund und Ländern eine wirkungsvolle und rechtlich abgesicherte Vorgangsweise zur langfristigen Gewährleistung der Gentechnik-Freiheit auf Österreichs Feldern zu verankern," erklärt Markus Schörpf, Obmann der ARGE Gentechnik-frei. "Es ist erfreulich, dass sich Österreich einmal mehr als europäischer Vorreiter in Sachen Gentechnik-freier Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion erweist. Denn Österreich ist seit heute das erste EU-Mitgliedsland, das eine derartige Regelung erfolgreich in der Verfassung verankert hat."

Mit rund 2.500 kontrolliert Gentechnik-freien Produkten im Lebensmittelhandel verfügt Österreich über das europaweit größte Angebot an Lebensmitteln, die ohne Einsatz der Gentechnik produziert und auch entsprechend überprüft wurden. Das Anbauverbot bietet nun den Rahmen, um dieses breite Produktportfolio langfristig erhalten und laufend weiter ausbauen zu können.

Die ARGE Gentechnik-frei als Plattform und Vertreter der Unternehmen aus Lebensmittelhandel, Lebensmittel- und Futtermittelproduktion sowie Landwirtschaft, die kontrolliert Gentechnik-freie Produkte herstellen oder vermarkten, wird in dieser Funktion auch Mitglied des neu geschaffenen Beirates zur Koordination der Gentechnik-Vorsorge sein. "Wir werden uns mit unserer fundierten Expertise aus 18 Jahren Gentechnik-freier Produktion dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen für die Gentechnik-Freiheit in Österreich laufend weiter verbessert werden können - im Sinne der Konsumenten und zur Unterstützung der produzierenden Betriebe", erklärte Schörpf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARGE Gentechnik-frei
Florian Faber
f.faber@gentechnikfrei.at
Tel: 0664-3819502
www.gentechnikfrei.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007