Neues Volksblatt: "Miteinander" von Herbert SCHICHO

Ausgabe vom 24. Juni 2015

Linz (OTS) - Mit der Einigung im Pflegebereich hat der Gesundheitsreferent nun die letzte Baustelle im Gesundheitssystem abgeschlossen. Mit der Spitalsreform, der medizinischen Fakultät und dem neuen Ärztegehaltsschema ist das Gesundheitswesen in Oberösterreich im 21. Jahrhundert angekommen und fit für die Herausforderungen der Zukunft. Hinzu kommt, dass Landeshauptmann Josef Pühringer bei all diesen Verhandlungen letztendlich Lösungen finden konnte, hinter denen alle Verhandlungspartner stehen konnten. Das ist auch eine Frage des Stils, des Auf-Augenhöhe-Verhandelns. Zugegebener Maßen wird es die Budgeterstellung von Land und Gemeinden in den kommenden Jahren erschweren, aber durch die etappenweise Einführung haben die Finanzverantwortlichen zumindest Zeit gewonnen. Die wahren Gewinner sind aber die Mitarbeiter. Durch die im Schnitt sechsprozentige Gehaltserhöhung wird darüber hinaus auch der Beruf der Krankenschwester attraktiver. Und dies ist ein Schlüsselberuf, der in unserer immer pflegebedürftiger werdenden Gesellschaft an Bedeutung noch gewinnen wird.
Es hat durchaus Symbolcharakter, wenn am 9. Juli gleichzeitig mit dem neuen Ärztegehaltsschema auch die Erhöhung und das Arbeitszeitpaket für das Pflegepersonal im Landtag beschlossen werden und schon mit Juli in Kraft treten können - denn es geht nicht ums Entweder-Oder. Es geht ums Miteinander.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001