Summ, summ, summ - wie Sie Honigbienen bei ihrer wichtigen Aufgabe helfen

Baierbrunn (OTS) - Geräusch Bienen Anmoderationsvorschlag: Summ, summ, summ - Bienchen summ herum. So heißt es im Kinderlied. Allerdings summen immer weniger der fleißigen Insekten um uns herum, denn sie gehören zu den gefährdeten Arten. Petra Bröcker berichtet:
Sprecherin: Rund zwei Milliarden Euro - so viel ist die Arbeit der Bienen alleine in Deutschland wert, schätzen Experten. Warum die Tiere so wertvoll für uns sind, erklärt Hans Haltmeier, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

O-Ton Hans Haltmeier: 12 sec.

"Das sind weniger die Produkte, die Bienen selber herstellen, wie Honig oder Wachs, sondern vielmehr die Funktion als Bestäuber. Unter anderem schlägt sich das auch in der Qualität von Früchten und Gemüsen nieder."

Sprecherin: Äpfel, Gurken und Tomaten schmecken durch die Bestäubung der Bienen besser und halten länger. Doch die fleißigen Insekten sind in ihrem Bestand gefährdet:

O-Ton Hans Haltmeier: 27 sec.

"Das liegt zum einen an der Landwirtschaft, zum Beispiel an den Monokulturen, die wenig Nahrung bieten oder den Pestiziden, die in der Landwirtschaft eingesetzt werden, die auch schädlich sind. Es gibt andererseits immer weniger Wildblumen in der Natur, das bräuchten die Bienen halt auch. Als dritter Punkt, da kann man die Varroa-Milbe nennen, die der Biene doch arg zusetzt. Und alles zusammen hat dazu geführt, dass im letzten Winter ungefähr ein Fünftel aller Bienenvölker eingegangen ist."

Sprecherin: Immer mehr Menschen erkennen, wie wichtig Bienen für uns sind. Ihnen zu helfen, ist gar nicht so schwer und kann sogar Spaß machen:

O-Ton Hans Haltmeier: 20 sec.

"Wenn man möchte, kann man natürlich selbst Bienen züchten, die Hobby-Imkerei liegt derzeit im Trend. Allein in Berlin gibt es über 500 Hobby-Imker bereits. Oder aber man pflanzt Blumen im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Da gibt es auch spezielles Saatgut mit Blütenmischungen, die für Bienen geeignet sind."

Abmoderationsvorschlag:

Äpfel, Gurken, Tomaten schmecken besser und halten länger, wenn die Pflanzen durch Insekten bestäubt wurden, schreibt die "Apotheken Umschau". Experten schätzen den Wert dieser Leistung auf zwei Milliarden Euro jährlich. Geräusch Bienen

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001