LBI für Health Technology Assessment stellt Kurzanimation zum eigenen Arbeitsfeld vor

Das auf den ersten Blick etwas sperrige Konzept von Health Technology Assessment kann so einer breiteren Öffentlichkeit näher gebracht werden.

Wien (OTS) - Was ist Health Technology Assessment? Oder abgekürzt:
Was ist HTA? Das Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment (LBI HTA) hat eine Kurzanimation zum eigenen Arbeitsfeld veröffentlicht: www.youtube.com/watch?v=qAB5ZnZhG0I

Inhalt der Kurzanimation:

Zum Ausgangspunkt von HTA: Ein breites Spektrum an medizinischen Technologien konkurriert um das begrenzte Gesundheitsbudget. Wettstreitende medizinische Interventionen sind Arzneimittel, diagnostische Großgeräte wie Computertomografen, der Ausbau und die Erhaltung von Krankenhäusern, medizinisches Personal, aber auch gesundheitsfördernde Maßnahmen wie Bewegung, gesunde Ernährung, Unterstützung vor und nach der Geburt oder der gesamte Pflegebereich.

Entscheidungen darüber müssen getroffen werden, welche Angebote tatsächlichen Nutzen für die PatientInnen bringen. HTA ist die Nutzenbewertung medizinischer Interventionen. HTA ist eine wissenschaftliche Methode zur Entscheidungsunterstützung für den optimalen Einsatz von Geldmitteln im Gesundheitswesen. Das vorhandene Wissen aus Studien wird transparent und systematisch in einem Bericht zusammengeführt und verständlich aufbereitet. HTA ist unabhängig von den Interessensgruppen der Gesundheitspolitik.

Das Ziel von HTA ist die optimale - nicht eine maximale - Versorgung. HTA trennt Spreu vom Weizen. Weniger, kann mehr sein. Dabei führt HTA unterschiedliche Blickwinkel auf ein Problem zusammen. Das beste verfügbare Wissen zum Nutzen im Alltag wird transparent und auch für Laien nachvollziehbar dargestellt. Die Werte von HTA sind Nachhaltigkeit und Verteilungsgerechtigkeit im Gesundheitswesen. HTA steht für den solidarischen Zugang zu wirksamen Leistungen.

HTA wird global immer wichtiger, auch um eine mögliche Überversorgung und Fehlversorgungen zu identifizieren. Die Europäische Kommission legte HTA als Priorität fest. HTA steht heute drei großen Herausforderungen gegenüber: dem Lobbying von mächtigen Interessensgruppen, aggressiver Vermarktung von medizinischen Interventionen und der rasanten technologischen Entwicklung.

Link zur Animation: www.youtube.com/watch?v=qAB5ZnZhG0I

Über die Ludwig Boltzmann Gesellschaft:

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist der Forschungsinkubator im Bereich Health Sciences in Österreich und betreibt 18 Forschungsinstitute und -cluster mit rund 550 Mitarbeiter/innen. Die LBG steht mit ihrem Motto "Forschung für Menschen" für die Behandlung gesellschaftsrelevanter Forschungsfragen.

Rückfragen & Kontakt:

Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment
Mag. Nikolaus Patera
+43 (0) 1 / 236 81 19 - 19
nikolaus.patera@hta.lbg.ac.at
http://hta.lbg.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBG0001