FPÖ-Themessl: Mitterlehner muss unserer Jugend eine Chance geben!

Wien (OTS) - Als "vollends gescheitert" und "katastrophal" bezeichnet heute FPÖ-Nationalrat und Unternehmer Bernhard Themessl die Lehrlingspolitik des zuständigen ÖVP-Vizekanzler Mitterlehner. "Die Rückgänge bei den betrieblichen Lehrstellen und bei den Lehrlingen sind der Beweis", so Themessl. In den letzten sechs Jahren haben mehr als 7.500 Lehrbetriebe "gänzlich" und tausende "teilweise" aufgegeben. Im Vorjahr haben um fast 10.000 Jugendliche weniger eine Ausbildung begonnen als 2008. Und das, obwohl Österreich dringend auf gut ausgebildete Facharbeiter angewiesen ist.

"2014 haben um fast 10.000 Jugendliche weniger eine Ausbildung begonnen als 2008. Das Minus fällt weitaus stärker aus als der Geburtenrückgang. Jeder der dies auf den demografischen Wandel zurückführt, sagt schlichtweg die Unwahrheit und verkennt das Problem", so Themessl. "Wobei sich die Situation noch weiter zuspitzen wird, denn zwischen 2014 und 2017 werden der heimischen Wirtschaft 30.000 betriebliche Lehrabsolventen weniger zur Verfügung stehen", rechnet Themessl vor.

Eine Wende könnte in Form des "Blum Bonus Neu" geschaffen werden. Der ehemalige Lehrlingsbeauftrage der Bundesregierung habe mehrfach bewiesen, wie eine effiziente und nachhaltige Förderpolitik der dualen Lehrlingsausbildung funktionieren könne. "Die rot-schwarze Bundesregierung wird von mir erneut aufgefordert, endlich wieder einen erfolgreichen Weg der Lehrlingsausbildung einzuschlagen. Sie ist es den Jugendlichen schuldig", so Themessl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001