IKG zur Antisemitismus-Distanzierung von LAbg. Ing. Udo Guggenbichler

Wien (OTS) - Die Erklärung des Abgeordneten zum Wiener Landtag, Ing. Udo Guggenbichler, in der eine Distanzierung von antisemitischem Gedankengut erfolgt, wird von der IKG begrüßt.

Durch die Aufnahme antisemitischen Gedankengutes in weiten Teilen der österreichischen Gesellschaft, insbesondere dem sogenannten "dritten" Lager, wurde die Machtübernahme der Nationalsozialisten mit all seinen katastrophalen Folgen ermöglicht.

Die jetzige Distanzierung kann sich nur dann in der Praxis bewähren, wenn sie von allen Burschenschaften und Verbänden mitgetragen wird. Weiters wird das Verhalten bei Verstößen gegen den Inhalt der Erklärung zu beurteilen sein.

Die Israelitische Kultusgemeinde fordert in diesem Zusammenhang alle gesellschaftlichen Gruppen auf, sich von Antisemitismus, von wo immer er kommen mag, zu distanzieren.

Oskar Deutsch
Präsident
Israelitische Kultusgemeinde Wien/
Israelitische Religionsgesellschaft

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde Wien, Tel: 01 53104-105

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001