FPÖ-Kickl: Bundespräsident komplett abgehoben - Diesmal wirklich!

Fischers Vergnügungsflug auf Heereskosten ist weder "cool" noch "schneidig", sondern nur peinlich

Wien (OTS) - "Weit weg von Top-Gun, dafür tief drinnen im Fettnapf", so kommentierte der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl den peinlichen PR-Auftritt des Herrn Bundespräsidenten beim gestrigen Vergnügungsflug Fischers in einer PC-7 am Fliegerhorst Zeltweg. "Das Heeresbudget kracht an allen Ecken und Enden, während sich der Herr Bundespräsident fliegerisch bespaßen lässt", bezweifelte Kickl den militärischen Mehrwert dieser Aktion.

Auch wenn einige Medien den Ausflug Fischers als "cool" oder "schneidig" empfinden und sich gar an den Film "Top Gun" erinnert fühlen, so drücke er doch nur die Abgehobenheit Fischers aus, der offenbar nichts dabei findet einige Spaßrunden über Zeltweg zu drehen, während andere Truppenkörper nicht einmal mehr Benzin für ihre LKW hätten, so Kickl.

"Ich hoffe, dass Fischer bei seinem Rundflug zumindest bemerkt hat, dass er in einem hoffnungslos überalterten Fluggerät sitzt, das so weit von 'Top Gun' entfernt ist, wie Zeltweg von der 'Naval Air Station Fallon' in Nevada", so Kickl. Wenn nun Fischer aufgrund seiner Erfahrungen jetzt Druck auf die Bundesregierung mache, das Heer nicht gänzlich ausbluten zu lassen, dann sei ihm der gestrige Bespaßungsflug gegönnt, sagte Kickl, der dies freilich bezweifelt.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005