AVISO - Einladung zum Pressegespräch: Start in die Pollensaison 2015

Wien (OTS) - Der Frühling ist da und mit ihm die Pollen. AllergikerInnen erlebten den Saisonstart der Frühblüher Erle und Hasel aufgrund des unbeständigen Wetters bisher noch recht sanft. Wie es heuer mit dem Pollenflug weitergeht, erfahren Sie beim Pressegespräch "Start in die Pollensaison 2015" am 24. März im Van Swieten Saal der MedUni Wien (1090 Wien).

Außerdem wird Ihnen die neue Version der Pollen-App vorgestellt, die inzwischen unverzichtbarer Begleiter für mehr als 140.000 PollenallergikerInnen ist. Sie erfahren auch, dass eine Pollenallergie nicht nur folgenschwere Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann, sondern auch Geruchs- und Geschmacksinn, Lebens- und Schlafqualität und sogar Schulerfolg oder Karriere zum Teil massiv beeinträchtigt. Wir erklären, warum die Allergenvermeidung so wichtig ist und welchen Stellenwert der Österreichische Pollenwarndienst der MedUni Wien damit für AllergikerInnen und deren behandelnde Ärzte und ÄrztInnen hat. Und wir geben einen Überblick über den aktuellsten Stand des medizinischen Wissens auf dem Gebiet der Diagnose und Therapie.

Datum: 24. März 2015, 10.00 Uhr
Ort: Van Swieten Saal der Medizinischen Universität Wien
Van Swieten-Gasse 1a
1090 Wien

Ihre Gesprächspartner sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Katharina Bastl, Österreichischer Pollenwarndienst der Medizinischen Universität Wien
  • Uwe E. Berger, Leiter des Österreichischen Pollenwarndienstes der Medizinischen Universität Wien
  • Reinhart Jarisch, Stv. Leiter Floridsdorfer Allergiezentrum (FAZ)
  • Felix Wantke, Ärztlicher Leiter Floridsdorfer Allergiezentrum (FAZ)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter pr@meduniwien.ac.at oder leeb.elisabeth@aon.at

Rückfragen & Kontakt:

Medizinische Universität Wien
Mag. Johannes Angerer
Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
+431 40160 - 11 501
Mobil: +43 664 800 16 11 501
johannes.angerer@meduniwien.ac.at
http://www.meduniwien.ac.at

Elisabeth Leeb
Interessensgemeinschaft Allergenvermeidung
Tel.: 0699 1 424 77 79
E-Mail: leeb.elisabeth@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEU0002