NÖ Hilfswerk präsentiert neues Bildungsprogramm

Seit der Gründung vor 15 Jahren wurden 300.000 Menschen in der Hilfswerk-Akademie aus- und weitergebildet. Präsidentin Hinterholzer präsentierte heute das neue Bildungsprogramm.

St. Pölten (OTS) - In den letzten 15 Jahren seit der Gründung hat sich die Hilfswerk-Akademie als professionelle Bildungseinrichtung im sozialen Bereich etabliert. 300.000 Menschen (!) wurden insgesamt aus- und weitergebildet - alleine im letzten Jahr nahmen fast 19.000 Personen an Seminaren, Lehrgängen und Weiterbildungen teil. Mit 3.700 Absolventen ist die Tageseltern-Ausbildung die zahlenmäßig erfolgreichste. Alleine im letzten Jahr haben 130 Teilnehmer/innen den Lehrgang abgeschlossen. 3.150 Absolventen kann der Heimhilfe-Lehrgang ausweisen. Im letzten Jahr wurden 124 Heimhelfer/innen ausgebildet. Ein Großteil der Menschen, die in der Akademie ausbildet werden, bleibt dem Hilfswerk treu und findet hier einen Arbeitsplatz - im Pflegebereich sind es sogar über 80 Prozent.

So umfangreich wie noch nie
Das neue Bildungsprogramm wurde heute in St. Pölten vorgestellt. "Es ist so umfangreich wie noch nie", bekräftigt Hilfswerk-Präsidentin Michaela Hinterholzer bei der Präsentation des Programms am Donnerstag in St. Pölten. Bis zum Herbst können Mitarbeiter/innen und externe Interessierte aus 150 Lehrgängen, Seminaren oder Kursen wählen. Dabei werden inhaltlich die drei großen Bereiche "Hilfe und Pflege daheim", "Familien- und Beratungszentren" und "Ehrenamt" abgedeckt.

Qualität steht im Mittelpunkt.
Auf Qualität und Praxisnähe wird bei der Auswahl der Kurse besonderer Wert gelegt. Erfahrene Referentinnen und Referenten sind Garant, dass das Gelernte auch in der Praxis eingesetzt werden kann. "Das NÖ Hilfswerk hat einen sehr hohen Qualitätsanspruch - natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter/innen", weiß Michaela Hinterholzer. Um die hohe Qualität auch weiter zu garantieren, werden viele Mitarbeiter/innen in der internen Hilfswerk Akademie selbst ausgebildet (Tageseltern, Heimhelfer/innen, Pflegehelfer/innen, Mitarbeiter/innen in Kinderbetreuungseinrichtungen, Legasthenietrainer etc.). Außerdem haben die Mitarbeiter/innen im Pflegebereich und auch in Kinderbetreuungseinrichtungen die Möglichkeit, ALLE gesetzlich verpflichteten Bildungsstunden intern zu absolvieren!

Externe Teilnehmer/innen sind bei den Ausbildungen und Weiterbildungen ebenso gerne gesehen. So nehmen immer öfter auch Mitarbeiter/innen anderer Sozialunternehmen und externe Pflegekräfte an Weiterbildungen teil - ebenso Mitarbeiter/innen bei Vereinen bzw. Gemeinden. Zu den Themen des diesjährigen Programms zählen z.B. Humor in der Pflege, Ganzheitliches Gedächtnistraining oder "Älter werden in Bewegung" (im Bereich Hilfe und Pflege daheim); und Motopädagogik, Entspannungsmethoden für Kinder oder Umgang mit ADHS im pädagogischen Bereich.

Die nächsten Bildungstermine (eine kleine Auswahl):
- Heimhilfe-Ausbildung (berufsbegleitend): Der nächste Informationstag findet am 19. März 2015 von 9 bis 14 Uhr in Krems statt. Kursstart: 17. April 2015
- Heimhilfe-Ausbildung (Ganztagesausbildung): Der nächste Informationstag findet am 3. März 2015 von 9 bis 13 Uhr in Tribuswinkel statt. Kursstart: 26. März 2015
- Tagesmutter-Ausbildung: Der nächste Lehrgang startet am 18. März. Kursorte sind in Tribuswinkel und Korneuburg
- Ausbildung zur Kinderbetreuerin in Kindergärten und Helferin in Kinder- und Schülertreffs: Start des nächsten Lehrgangs am 17. März in Traiskirchen und Korneuburg
- Lehrgang für Mitarbeiter/innen in Tagesbetreuungseinrichtungen:
Start des nächsten Lehrgangs im Mai in St. Pölten, Krems, Traiskirchen und Korneuburg.
- Kurs zum Babysitter / Leihoma/Leihopa: Nächste Termine: 12. März, 22. April, 18. Mai, 25. Juni

Auf der Homepage www.noe.hilfswerk.at gibt es das komplette Bildungsprogramm für alle Interessierten als Download.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Elisabeth Schreiner, NÖ Hilfswerk, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02742/249-1121
elisabeth.schreiner@noe.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001