Bundeskanzler Werner Faymann begrüßt Einigung mit Athen

"Ein erster wichtiger Schritt ist gelungen."

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann ist erfreut über die heutige Einigung zwischen Griechenland und den Euro-Finanzministern über die Verlängerung des Hilfspaketes: "Das Ergebnis von heute Nachmittag zeigt, dass der Wille aufeinander zuzugehen stärker war als so manche in der Öffentlichkeit verlautbarten Kommentare davor. Diese Vereinbarung ist ein allererster Schritt, der notwendig war. Ich gehe aber davon aus, dass die großen Debatten, die ausführlichen Diskussionen, welche Teile des bisherigen Programms durch neue ersetzt werden können, noch zu führen sind", so Bundeskanzler Werner Faymann. "Es geht darum, auf Basis der vorhandenen Vereinbarungen eine Lösung zu finden, die den Menschen dient und nicht den Banken und Spekulanten."

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Euler-Rolle
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Tel.: +43 1 531 15-202305, +43 664 610 63 33
matthias.euler-rolle@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0004