SWV-Turecek: ÖVP-Dobcak erwacht kurz vor Wahlkampf aus Dornröschenschlaf

Obmann Willy Turecek lässt Wiener Gastronomie nicht im Stich

Wien (OTS) - "Sechs Wochen vor der bevorstehenden Wirtschaftskammerwahl wird Herr Dobcak scheinbar nervös und versucht in gewohnter Wirtschaftsbundmanier mit Blendgranaten aktiv auf sich aufmerksam zu machen", kritisiert Willy Turecek, Obmann der Fachgruppe Gastronomie, die Aussagen des schwarzen Fachgruppen-Obmann-Stellvertreters Peter Dobcak in der Wiener Zeitung vom 10. Januar.
Darin hatte Dobcak nach dem Verbot der Glücksspielautomaten die fehlende Unterstützung der Gastronomiebetriebe seitens der Stadtregierung kritisiert und dem Fachgruppenobmann Untätigkeit unterstellt.

"Es braucht nicht erst den Einsatz des Herrn Dobcak, um die Wiener Gastronominnen und Gastronomen zu unterstützen. Würde dieser nämlich nicht immer nur kurz vor Wahlen aktiv werden, wüsste er, dass ich in meiner Funktion als Fachgruppenobmann zu diesem Thema seit Jahren in Gesprächen mit der Kammer bin", so Turecek über das Erwachen des stellvertretenden ÖVP-Fachgruppenobmanns aus dessen Dornröschenschlaf.

"Die SPÖ lässt ihre Gastronominnen und Gastronomen nicht im Stich. Es gilt wohl eher die Frage zu stellen, wie Dobcaks Parteikollege, Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner, zur Gastronomie steht, der jüngst die Diskussion über das generelle Rauchverbot losgetreten hat" so Turecek in Richtung Dobcak.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien
Mag.a Daniela Swoboda
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43(1)52545-42 oder +43699 172 433 21
daniela.swoboda@swv.org
http://www.swv.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0001