ÖIAG: ÖBB-Konzernbetriebsrat will Bundeskanzler Faymann beim Wort nehmen

Politik muss ihre Einflussmöglichkeiten nutzen, um Arbeitsplatzvernichtung, Verschleuderung von Volksvermögen und Postenschacher einzustellen

Wien (OTS) - "Beim Wort nehmen" will ÖBB-Konzernbetriebsratsvorsitzender Roman Hebenstreit Bundeskanzler Werner Faymann bezüglich einer gestern nach dem Ministerrat im Zusammenhang mit der Neuausrichtung der ÖIAG getätigten Aussage, die Industriepolitik in Österreich sei "auch davon bestimmt, wie wir mit unseren Einflussmöglichkeiten umgehen". Entsprechend der Worte des Bundeskanzlers, solle die Regierung bezüglich der österreichischen Industrie- und Infrastrukturbeteiligungen endlich wieder Verantwortung übernehmen und diese für den Steuerzahler deutlich kostengünstiger in den Ministerien konzentrieren, fordert Hebenstreit.++++

Denn die ÖAIG koste die SteuerzahlerInnen mit 2,6 Millionen Euro alleine an jährlichem Aufwand für die Gehälter bereits jetzt mehr als eine halbe Bundesregierung, so Hebenstreit. Die Kosten für Bundeskanzler, Vizekanzler samt FachministerInnen und StaatssekretärInnen beliefen sich auf 4,1 Millionen Euro.

Wenn die Politik bezüglich ÖIAG, das hieße bei Privatsierungen, Arbeitsplätzen und Steuergeld, mit ihren Einflussmöglichkeiten verantwortungsvoll umgehen wolle, dann dürfe sie sich in Zukunft nicht hinter einem künstlich aufgeblähten Verwaltungsapparat in einem neuen und doppelt so großen ÖIAG-Schreckensgespenst verstecken. "Denn der Schrecken dieses Milliardengrabs sitzt noch im Nacken. Der Kopf darf jetzt nicht in den Sand gesteckt werden: Das Jonglieren mit Milliarden, die den SteuerzahlerInnen gehören, sowie teurer Postenschacher im Managementbereich muss aktiv abgedreht werden. Dies würde die Glaubwürdigkeit der Politik nur stärken", bekräftigt Hebenstreit.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Hansjörg Miethling
Tel.: 01 53444 79 261
Mobil: 0664/61 45 733

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004