EU-Kommissar László Andor für Vortrag am Campus WU: "A Basic European Unemployment Insurance"

Wien (OTS/WIFO) - Der EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration, László Andor, wird am 29. September für einen Vortrag am Campus WU zu Besuch sein. Auf Einladung des WU-Departments für Volkswirtschaft und des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung wird László Andor in seinem Vortrag "A Basic Unemployment Insurance" über sein Konzept einer Europäischen Arbeitslosenversicherung referieren.

EU-Kommissar László Andor wird in seinem Vortrag argumentieren, dass eine EU-weite Arbeitslosenversicherung einen begrenzten und berechenbaren kurzfristigen Konjunkturimpuls für EU-Länder auslösen würde, die sich in einem Konjunkturabschwung befinden, wie ihn alle Länder mehr oder weniger regelmäßig durchlaufen. Mit ihrer automatischen und antizyklischen Wirkung könnte eine Europäische Arbeitslosenversicherung das Vertrauen der Märkte in der Europäischen Währungsunion stärken und so helfen, eine Abwärtsspirale von Bonitätsabstufungen, Austerität und interner Abwertung zu vermeiden. Sie würde dazu beitragen, den inländischen Konsum und damit das Wachstum insgesamt zu stützen.

WU-Rektor Christoph Badelt wird den Vortrag mit einleitenden Worten eröffnen. Sonja Schneeweiss (ökonomische Beraterin von Staatssekretärin Sonja Steßl im Bundeskanzleramt), Helmut Mahringer (Referent für Arbeitsmarktpolitik am WIFO), Josef Wöss (Leiter der Abteilung Sozialpolitik in der Bundesarbeitskammer) und Michal Polak (Ökonomischer Berater am Slowakischen Finanzministerium) werden Diskussionsbeiträge beisteuern.

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe "WWWforEurope Lecture Series", die im Rahmen des EU-Projektes WWWforEurope organisiert wird. WWWforEurope ist ein vierjähriges Projekt im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm, das von der Europäischen Kommission finanziert wird und noch bis Anfang 2016 läuft. WWWforEurope wird vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung koordiniert und bündelt die Arbeit von Forscherinnen und Forscher aus 33 Forschungseinrichtungen - u. a. der Wirtschaftsuniversität Wien - aus 12 EU-Ländern. In einem interdisziplinären Ansatz, der die Wirtschaftswissenschaften, die Ökologische Ökonomik, die Geschichtswissenschaft, Demographie, die Politischen Wissenschaften und die Gender-Forschung umfasst, werden die Grundlagen für einen nachhaltigeren Wachstums- und Entwicklungspfad für Europa erarbeitet. WWWforEurope verfolgt die Vision der EU als ein Rollenmodell für eine neue, zukunftsorientierte Wachstums- und Entwicklungsstrategie, die soziale und ökologische Ziele ebenso berücksichtigt wie einen hohen Beschäftigungsstand, Gender-Gleichheit und kulturelle Diversität.

László Andor (EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration), A Basic Unemployment Insurance
Datum: 29. September, 13:15-15:00 Uhr
Ort: Campus WU, TC, Raum 1.01 (OeNB)
Welthandelsplatz 1, 1020 Vienna

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen bitte am Montag, dem 29. September 2014, zwischen 9 und 12 Uhr an Dr. Margit Schratzenstaller, Tel. (1) 798 26 01/204, Margit.Schratzenstaller@wifo.ac.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WFO0001