Gastronomie-Obmann Willy Turecek: Fachgruppe Gastronomie wurde nie in Gespräche einbezogen!

Wien (OTS) - Mit völligem Unverständnis reagiert KommR Willy Turecek, Obmann der Fachgruppe Gastronomie Wien und Obmann-Stellvertreter der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Wien, auf die aktuellen Pressemeldungen der Wiener Wirtschaftskammer zum Thema Sonntagsöffnung in Tourismuszonen. Sie hatte die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe präsentiert, an der angeblich auch Vertreterinnen und Vertreter der Sparte Tourismus teilnahmen.
"Die mitgliederstärkste Fachgruppe der Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft wurde nie in diverse Gespräche eingebunden", kritisiert Turecek die Vorgehensweise des Wiener Wirtschaftskammerpräsidenten.

"Ich halte in aller Deutlichkeit fest, dass unsere Fachgruppe, die die meisten Mitglieder in der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft zählt, gegen die Sonntagsöffnung ist", so Turecek, der darauf verweist, dass die Gastronomiebetriebe im ersten Wiener Gemeindebezirk seit Verlängerung der Samstagsöffnungszeiten im Handel mit Umsatzeinbußen kämpfen würden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien
Mag.a Daniela Swoboda
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43(1)52545-42 oder +43699 172 433 21
daniela.swoboda@swv.org
http://www.swv.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0002