Kanzleramtsminister Ostermayer zum Ableben Barbara Prammers

"Wir verlieren eine vorbildliche Kämpferin für die Demokratie, für Frauenangelegenheiten und eine gute Freundin"

Wien (OTS) - Tief erschüttert zeigte sich Kanzleramtsminister Josef Ostermayer am Samstagabend über die Nachricht vom Ableben von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer. "Mit Barbara Prammer verliert Österreich eine vorbildliche Kämpferin für Demokratie, für Frauenangelegenheiten und für soziale Gerechtigkeit. Als Barbara Prammer vor knapp einem Jahr von ihrer Diagnose erfahren hat, hat sie mit den Worten: 'Das ist kein Grund, aufzugeben.' reagiert. Diese Haltung: Nicht aufzugeben, wenn man an eine Sache glaubt, wenn man für etwas kämpft, hat das Leben Barbara Prammers geprägt und sie so ausgezeichnet."

Ostermayer erinnerte daran, dass sich Prammer von ihren politischen Anfängen in Oberösterreich bis zu ihrem Amt als Nationalratspräsidentin stets für jene eingesetzt habe, die es im Leben nicht einfach haben. "Barbara Prammer hat immer darauf hingewiesen, dass es diese Menschen sind, für die Politik da zu sein hat. Die Menschen ohne Lobbys und Macht, oft am Rande der Gesellschaft stehend. Für deren Anliegen war sie eine beharrliche und stete Kämpferin. Ebenso hat ihr politisches Leben der Einsatz für Minderheiten, der Kampf gegen Rassismus und ihre antifaschistische Grundhaltung geprägt. Ich denke heute an viele Gespräche, die ich mit Barbara Prammer geführt habe. Mein tiefes Beileid und meine Anteilnahme gilt ihren Kindern, ihrer Familie, ihren Freunden und all jenen, die sie in den letzten schweren Wochen begleitet haben", so Ostermayer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Tel.: (01) 531 15 - 202243, 0664/884 947 06
juergen.schwarz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002