LAbg. Walter Naderer: Quereinsteiger für die NÖ Umweltanwaltschaft

Erneut keine kommissionelle Bestellung des Leiters der NÖ Umweltanwaltschaft erfolgt

St. Pölten (OTS) - Obwohl der Forderung von LAbg. Naderer nach einem kommissionellen Objektivierungsverfahren bei der Bestellung des Leiters der NÖ Umweltanwaltschaft bedauernswerter Weise nicht nachgekommen wurde, wünscht der Landtagsabgeordnete Herrn Mag. Thomas Hartmann gutes Gelingen in seiner neuen Funktion.
"Mit der Bestellung von Herrn Mag. Hartmann, "Akademisch geprüfter Kulturmanager" und "Master of Advanced Studies", dessen bisherige Tätigkeiten eine beeindruckende Bandbreite von Produktmanagement über Coaching und Mediation bis zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aufweist, wollte man anscheinend einen Leiter der NÖ Umweltanwaltschaft ernennen, der absolut unbedarft an ein für ihn vollkommen neues Betätigungsfeld herangeht und die dienstrechtliche Abhängigkeit von der NÖ Landesregierung nicht als Nachteil sieht", so Naderer.
Schade sei es, dass man eine Bestellung des Umweltanwaltes nach Vorarlberger Muster, welches ein kommissionelles Objektivierungsverfahren vorsieht, verabsäumt habe.
"Mag. Hartmann wird nun zeigen müssen, dass er gemäß seines Auftrages ausschließlich im Sinne des Natur- und Umweltschutzes in NÖ handeln wird und nicht auf Grund seiner Bestellung politisch genehme Agenden verfolgt", schloss Naderer.

Rückfragen & Kontakt:

LAbg. Walter Naderer
walter@naderer.eu
+43 664 12 95 212

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0001