Bundeskanzler Faymann: Mit Johannes Hahn nominiert Österreich einen erfahrenen EU-Kommissar

EU-Hauptausschuss des Nationalrates - Johannes Hahn soll wieder Mitglied der EU-Kommission sein

Wien (OTS) - "Wenn Österreich nun offiziell einen Kandidaten für die neue EU-Kommission nominiert, dann muss das jemand sein, der seine Aufgabe darin sieht, sich mit voller Kraft für das gemeinsame Europa einzusetzen. Johannes Hahn hat in seiner bisherigen Funktion als Kommissar für Regionalpolitik bewiesen, dass er die Europäische Integration als eine zentrale gemeinsame Aufgabe wahrnimmt", sagte Bundeskanzler Werner Faymann heute, Freitag, beim EU-Hauptausschuss im Parlament. Auf der Tagesordnung stand - in Vorbereitung auf das außerordentliche Treffen des Europäischen Rates am 16. Juli - die Nominierung von Johannes Hahn zum EU-Kommissar.

"Kommissar Hahn hat bereits hervorragende Arbeit in einem der wichtigsten Bereiche, der Regionalpolitik, geleistet. Auch wenn die Wirtschaftskrise die Förderung der regionalen Entwicklung erschwert hat, so konnte doch mithilfe regionalpolitischer Instrumente eine weitere Annäherung und Integration in der Europäischen Union erreicht werden. Unser Ziel muss es weiterhin bleiben, dass überall in Europa lebenswerte, wirtschaftsfreundliche und soziale Bedingungen herrschen", sagte der Kanzler.

Johannes Hahn habe sich während seiner Amtsperiode als EU-Kommissar nicht nur für die gemeinsame Weiterentwicklung Europas eingesetzt, sondern auch immer engen Kontakt zu Österreich gepflegt: Hahn sei auch für die neue Kommission eine Bereicherung, da er einer der wenigen sein werde, die bereits Erfahrungen als EU-Kommissar mitbringen. "Johannes Hahn erfüllt für uns alle wesentlichen Kriterien, um dieses verantwortungsvolle Amt auszufüllen. Daher ersuche ich um Unterstützung für seine Nominierung", so der Bundeskanzler. Im Anschluss an die Aussprache im Hauptausschuss wurde Johannes Hahn offiziell für das Amt eines EU-Kommissars nominiert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Tel.: (01) 531 15 - 202243, 0664/884 947 06
juergen.schwarz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002