Haubner zu Wirtschaftsbericht: Rahmenbedingungen für erfolgreiches Wirtschaften schaffen

Betriebe stärken statt durch Eigentumssteuern schwächen - Bürokratie ist einer der stärksten Belastungsfaktoren für heimische Betriebe - Flexible Arbeitszeiten ermöglichen

Wien, 7. Juli 2014 (OTS/Text) - "Der Wirtschaftsbericht 2014 zeigt auf, dass der unternehmerische Mittelstand als das Rückgrat unserer Gesellschaft auch in schwierigen Zeiten Arbeitsplätze und Wohlstand sichert. Wir verzeichnen nach Luxemburg das zweithöchste BIP pro Kopf in Europa. Zusätzlich sind wir weiterhin das EU-Land mit der niedrigsten Arbeitslosen- und zweitniedrigsten Jugendarbeitslosenquote. Unser Ziel muss es nun sein, solche Erfolge auch in Zukunft möglich zu machen und das geht nur, wenn wir Rahmenbedingungen für erfolgreiches Wirtschaften schaffen. Mit Vermögens-, Erbschafts- und Schenkungssteuern hingegen drohen einige politische Mitbewerber den unternehmerischen Mittelstand als wichtigen Wohlstandstreiber zu vernichten. Wir müssen unsere mittelständischen Betriebe stärken, statt sie durch Eigentumssteuern zu schwächen", kommentiert der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes Abg. z. NR, Peter Haubner, den heute von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner präsentierten Wirtschaftsbericht.***

"Allen voran gilt es, ein investitions- und gründerfreundliches Umfeld zu schaffen. Neben flexibleren Arbeitszeiten gehört hier vor allem Bürokratie zu den Faktoren, die unsere heimischen Unternehmer am meisten belasten. In der Praxis untaugliche, teure Gesetze, langwierige Verfahren, zahlreiche Berichtspflichten und rigide Kontrollen durch viele Behörden kosten Zeit, Geld und Nerven. Daher unterstützen wir die von Bundesminister Mitterlehner gestartete Entbürokratisierungs-Offensive sowie die Verringerung der Zahl der verpflichtend vorgeschriebenen Beauftragten. Einfacher, klarer, weniger muss das Ziel lauten." ergänzt Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001