FHWien der WKW: Korrekte Ergebnisse der Aufnahmetests wurden verschickt

Heute, Mittwoch, schickte die FHWien der WKW die korrekten Ergebnisse der finalen Phase im Aufnahmeverfahren an ihre BewerberInnen aus

Wien (OTS) - Das Ergebnis zeigt: für 275 von 1.768 Personen änderte sich der Aufnahmestatus, 1.493 wurden bereits in der ersten Aussendung korrekt informiert. Das heißt, 15,6% waren von einer Fehlinformation betroffen. Die FHWien der WKW bedauert den Versand der fehlerhaften Informationen.

Am Montag, 30. Juni, waren durch eine technische Störung teilweise falsche Endergebnisse des Aufnahmeverfahrens an die BewerberInnen ergangen.

Da die FHWien der WKW heuer ein neues Aufnahmeverfahren für StudienbewerberInnen etablierte, wurde für die Erstellung der dafür notwendigen neuen Software ein externes, in einem Ausschreibungsverfahren ermitteltes Unternehmen beauftragt. Trotz voran gegangener Testphase hat das automatisierte System, das erstmals im Einsatz ist, am Montag leider teilweise fehlerhafte Informationen zum Aufnahmeergebnis versendet.

Die Ursache des Problems lag beim Datenspeicher der Software: Punkte, die im Aufnahmeverfahren erreicht wurden, wurden teils falsch gezählt. Die BewerberInnen wurden wenige Stunden nach Versand der fehlerhaften Auswertungen per E-Mail informiert. Es wurde mit Hochdruck an der Behebung des Software-Fehlers gearbeitet und die korrigierten Daten wurden heute an die BewerberInnen versendet.

Die Ergebnisse im Detail: 1.493 BewerberInnen richtig informiert

Bei 1493 von insgesamt 1768 BewerberInnen in der finalen Phase stimmte bereits das erste, am Montag zugestellte Ergebnis.

Von den 275 BewerberInnen, die am Montag falsch informiert wurden, ergab die Datenkorrektur folgendes Ergebnis:

12, die zuvor eine Absage erhielten, bekamen nun eine Zusage 80, die zuvor auf der Warteliste standen, bekamen nun eine Zusage. 35, die zuvor eine Zusage erhielten, bekamen nun eine Absage. 39, die zuvor auf der Warteliste standen, bekamen nun eine Absage. 59, die zuvor eine Zusage bekamen, stehen nun auf der Warteliste. 60, die zuvor eine Absage erhielten, stehen nun auf der Warteliste. 8 Personen bekamen in der fehlerhaften Aussendung keine Mail.

Dies entspricht in Summe 293 Bewerbungen, da einzelne Personen mehrere Bewerbungen abgeschickt haben.

Wie läuft das Aufnahmeverfahren ab?

Das mehrstufige Aufnahmeverfahren der Fachhochschule sieht am Ende einen studiengangs-spezifischen Test vor, der pro Institut etwas unterschiedlich verläuft, da je nach Studienrichtung andere spezifische Voraussetzungen erforderlich sind.

Die Leistungen der BewerberInnen werden nach einem objektiven Punktesystem bewertet und bilden die Grundlage für die Aufnahme. An den objektiven Aufnahmekriterien der Fachhochschule und den tatsächlichen Ergebnissen, die die BewerberInnen erzielt haben, hat sich selbstverständlich nichts geändert. Die Ergebnisse der Tests waren und sind korrekt - beim Erstversand wurden allerdings durch die technische Panne falsch addierte Punktezahlen übermittelt.

Jene BewerberInnen, die nun aktuell einen Negativ-Bescheid erhalten haben, werden individuell kontaktiert, so die FHWien der WKW. Ihnen wird ein persönliches Gespräch angeboten, um absolute Transparenz sicherzustellen. Für jene, die nun auf der Warteliste stehen, bleiben reelle Chancen aufrecht, im Wintersemester 2014/15 noch das Studium an der Fachhochschule beginnen zu können.

Die FHWien der WKW bietet 17 Studiengänge und rund 1.000 Studienplätze an. Auf einen Studienplatz kommen im Schnitt 4 BewerberInnen. Derzeit studieren über 2.500 Bachelor- und Master-Studierende an der FHWien der WKW. Die Hälfte der Lehrenden kommt direkt aus der Wirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

FHWien der WKW
Carina BEN ZEITOUN-WEISS
Public Relations
Tel.: 01 47677 5730
carina.benzeitoun-weiss@fh-wien.ac.at
www.fh-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHW0002