FHWien der WKW bedauert technische Störung

Fehler beim Versand der Aufnahme-Ergebnisse wird behoben

Wien (OTS) - Die FHWien der WKW hat heuer ein neues Aufnahmeverfahren für Studienbewerber etabliert. Für die Erstellung der dafür notwendigen neuen Software wurde ein externes, in einem Ausschreibungsverfahren ermitteltes Unternehmen beauftragt. Das automatisierte System, das erstmals im Einsatz ist, hat Montag leider teilweise fehlerhafte Informationen zum Aufnahmeergebnis versendet. In der betreffenden Phase des Aufnahmeverfahrens gab es 1.768 BewerberInnen. Wie viele von dem Problem exakt betroffen sind, wird noch erhoben, jedenfalls ist es nur ein Teil der BewerberInnen.

Die Leistungen der BewerberInnen werden nach einem objektiven Punktesystem bewertet und bilden die Grundlage für die Aufnahme. Die Ursache des Problems lag beim Datenspeicher der Software: Punkte, die im Aufnahmeverfahren erreicht wurden, wurden fälschlicherweise teils mehrfach gezählt. Die BewerberInnen wurden wenige Stunden nach Versand der fehlerhaften Auswertungen per E-Mail persönlich informiert. Es wurde mit Hochdruck an der Behebung des Software-Fehlers gearbeitet. Derzeit werden die Ergebnisse nochmals genauestens geprüft.

Sobald die korrigierten Ergebnisse vorliegen, werden die BewerberInnen umgehend informiert. Die FHWien der WKW geht davon aus, dass im Laufe des heutigen Tages finale Ergebnisse geliefert werden können.

Die FHWien der WKW bedauert diese technische Panne sehr und entschuldigt sich bei den BewerberInnen für alle Unannehmlichkeiten.

Die FHWien der WKW bietet 17 Studiengänge und rund 1.000 Studienplätze an. Auf einen Studienplatz kommen im Schnitt 4 BewerberInnen. Derzeit studieren über 2.500 Bachelor- und Master-Studierende an der FHWien der WKW. Die Hälfte der Lehrenden kommt direkt aus der Wirtschaft. Ein exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittenes Lehr- und Forschungsangebot bereitet die AbsolventInnen - bislang rund 7.000 - optimal auf ihre Karriere vor.

Rückfragen & Kontakt:

FHWien der WKW
Carina BEN ZEITOUN-WEISS
Public Relations
Tel.: 01 47677 5730
carina.benzeitoun-weiss@fh-wien.ac.at
www.fh-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHW0001