Jugend Innovativ tourt durch Österreich und prämiert die besten Projektideen

Für die ideenreichsten Schüler/innen-Teams winken die begehrten Tickets zum Bundes-Finale

Wien (OTS) - Jugend Innovativ tourt wieder durch Österreich, um die ideenreichsten Schüler/innen-Teams aller Bundesländer im Rahmen regionaler Halbfinal-Events vorzustellen. Von den insgesamt 595 eingereichten Projekten haben es 80 ins Halbfinale geschafft. Die vier Halbfinal-Events finden im Zeitraum vom 24. bis 30. April in Braunau, Innsbruck, Mödling und Graz statt. Auf die besten Teams warten Tickets zum Bundes-Finale, das Ende Mai im Raiffeisen Forum Wien ausgetragen wird. Jugend Innovativ ist Österreichs größter Innovationswettbewerb für Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 20 Jahren. Der Wettbewerb wird von der Austria Wirtschaftsservice GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie des Bundesministeriums für Bildung und Frauen heuer bereits zum 27. Mal durchgeführt. Als Sonderpreis-Stifter fungieren T-Systems Austria, die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative und Saturn. Erstmals übernimmt das Pharma-, Chemie- und Life-Science-Unternehmen Merck die Patenschaft für die Kategorie Science und reiht sich damit in die Riege der Jugend Innovativ Nachwuchsförderer ein.

Kreative und innovative Vielfalt

2.139 Schüler/innen und Lehrlinge nahmen im Schuljahr 2013/14 bei Jugend Innovativ teil und stellten mit 595 eingereichten Projektideen ihr Kreativitätspotential und ihre Innovationskraft unter Beweis. Davon wurden 447 Ideen in den Bereichen Young Entrepreneurs (87), Design (43), Engineering (286) und Science (31) ausgearbeitet. 148 Projekte gingen mit ihren innovativen Lösungsansätzen in den Sonderpreis-Kategorien Sustainability (50) der Raiffeisen Klimaschutz Initiative, idea.goes.app (54) von T-Systems Austria und tech&society (44) von Saturn ins Rennen.

Engagement zahlt sich aus

Im Rahmen der von der Raiffeisen Klimaschutz Initiative und dem Raiffeisen Club gesponserten Halbfinal-Events werden 80 Entwicklungen, Erfindungen und neueste Erkenntnisse sowie die jeweils innovativsten Schulen und erfolgreichsten Projektbetreuer/innen vorgestellt und mit Geld- und Sachpreisen prämiert. Die Hälfte der Halbfinalist/innen darf sich außerdem über ein Ticket ins Bundesfinale freuen. Die Finalist/innen werden von 26. bis 28. Mai 2014 vor einer Expert/innen-Jury die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten präsentieren. Auf sie warten attraktive Preisgelder und Reisepreise zu internationalen Wettbewerben und Messen im Wert von EUR 60.000.

Das Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsministerium, das Bildungsministerium sowie die Austria Wirtschaftsservice laden alle Interessent/innen und Medienvertreter/innen ein, sich von den Zukunftsmachern und Nachwuchsforscher/innen begeistern zu lassen und gemeinsam mit den Teams um die Vergabe der Tickets zum Bundes-Finale mit zu fiebern. Die Gelegenheit "Jugend Innovativ-Luft zu schnuppern" bietet sich zu folgenden Terminen:

24. April 2014
Halbfinal-Event Oberösterreich, HTL Braunau

25. April 2014
Halbfinal-Event Tirol/Vorarlberg/Salzburg, Haus der Begegnung Innsbruck

29. April 2014
Halbfinal-Event Niederösterreich/Wien/Burgenland, HTL Mödling

30. April 2014
Halbfinal-Event Steiermark/Kärnten, Karl-Franzens-Universität Graz

Weitere Informationen zu den Halbfinal-Events inkl. Projektliste unter: http://www.ots.at/redirect/jugendinnovativ2

Jugend Innovativ ist auch auf Facebook - Fan werden und in Kontakt bleiben!

Rückfragen & Kontakt:

Austria Wirtschaftsservice GmbH
Mag. Matthias Bischof
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 01 / 501 75 - 375 oder 0664 42 991 43
Mail: m.bischof@awsg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0001