EINLADUNG: JungwählerInnen im Dialog mit EU-KandidatInnen am 10.4. in Feldkirch

Zweite Dialogveranstaltung der Bundesjugendvertretung im Rahmen der Informationskampagne junge.stimmen.für.europa

Wien (OTS) - Die Bundesjugendvertretung (BJV) stellt Jung- und ErstwählerInnen mit ihrer Kampagne junge.stimmen.für.europa Informationen und Dialogmöglichkeiten zur Verfügung und will sie dadurch zur Teilnahme an der EU-Wahl motivieren. Elemente sind Info-Folder sowie die Kampagnenwebsite www.jungestimmen.eu mit Wahlinfos und einem Jugendcheck der Parteien.

In vier Bundesländern (Salzburg, Feldkirch, Graz, Wien) bietet die BJV Dialogveranstaltungen an, bei denen Jugendliche mit PolitikerInnen ihre Anliegen diskutieren können. In einem World-Café-Setting kommen die JungwählerInnen mit allen teilnehmenden EU-KandidatInnen auf Augenhöhe ins Gespräch.
Die Kampagne wird vom EU-Programm Jugend in Aktion sowie dem Bundesministerium für Familien und Jugend unterstützt.

Die nächste Dialogveranstaltung findet in Kooperation mit dem Landesjugendreferat Vorarlberg am kommenden Donnerstag,
10.4.2014, in Feldkirch statt.

Programm

Eröffnung durch:
Greti Schmid, Jugendlandesrätin Vorarlberg
David Neuber, Vorsitzender der Bundesjugendvertretung

Im Dialog mit Jugendlichen:
Gerhard Kilga, SPÖ
Erwin Mohr, ÖVP
Reinhard Bösch, FPÖ
Antje Wagner, Grüne
Smera Rehman, NEOS
Konrad Steurer, EUROPA anders
Emmanuel Ockay, REKOS

Wir laden die VertreterInnen der Medien sehr herzlich zu diesem Termin ein!

Dialogveranstaltung junge.stimmen.für.europa

JungwählerInnen diskutieren im World-Café-Setting mit KandidatInnen
zur EU-Wahl

Datum: 10.4.2014, 14:00 - 17:30 Uhr

Ort:
Pförtnerhaus Feldkirch
Reichenfeldgasse 9, 6800 Feldkirch

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Mag.a Nicole Pesendorfer
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0676/ 880 111 048
mailto: nicole.pesendorfer@jugendvertretung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001