Sonderkommission Schlepperei-Süd des Bundeskriminalamtes (.BK) forscht Profi-Schlepper aus: Festnahme in Ungarn

Mindestens 300 Menschen innerhalb eines Jahres von Ungarn nach Österreich geschleppt

Wien (OTS) - Durch die umfangreichen Erhebungen der Soko Schlepperei-Süd in Zusammenarbeit mit der ungarischen Polizei konnte nun ein Profi-Schlepper in Ungarn festgenommen werden. Die Ermittler stellten ab Februar 2013 fest, dass im Raum Gols und Frauenkirchen im Burgenland bei Aufgriffen von Geschleppten immer wieder Sechs-Personen-Gruppen angehalten wurden. Durch die Vernehmungen der Geschleppten konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es sich bei dem Beschuldigten Pkw-Lenker um einen Ungarn handelte und dabei immer vier Personen im Fahrgast- und zwei Personen im Kofferraum transportiert wurden. Schließlich konnte zusammen mit den ungarischen Behörden Jozsef T. (44) als Beschuldigter ausgeforscht werden. Aufgrund dessen wurde ein internationaler Haftbefehl erlassen, T. Ende März 2014 in Ungarn festgenommen und nun am 4. April nach Österreich ausgeliefert.

Der Mann ist geständig von März 2012 bis April 2013 zumindest 50 Schleppungen mit insgesamt 300 Menschen von Ungarn nach Österreich durchgeführt zu haben. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert und befindet sich in Untersuchungshaft. Bezüglich möglicher weiterer Mittäter sind die Erhebungen noch im Gange

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskriminalamt
Mario Hejl, BSc MA
Pressesprecher
Tel.: +43(0)1 24836-85146
mario.hejl@bmi.gv.at
www.bundeskriminalamt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUK0001