Aviso: 18. März, 9 Uhr, Pressekonferenz zu "TTIP stoppen" mit US-Konsumentenschützerin Melinda St. Louis

Keine Verhandlungen ohne demokratische Debatte!

Wien (OTS) - Attac, GLOBAL 2000, Südwind und ÖBV-Via Campesina Austria laden die VertreterInnen der Medien sehr herzlich für den 18. März zu einer Pressekonferenz zum Thema "TTIP stoppen" ein. Melinda St. Louis, Aktivistin der US-amerikanischen NGO Public Citizen, wird die Kritik aus Sicht der amerikanischen Zivilgesellschaft formulieren. Ihre GesprächspartnerInnen sind weiters Alexandra Strickner (Attac), Heidemarie Porstner (GLOBAL 2000) und Irmi Salzer (ÖBV-Via Campesina Austria). Sie werden das geplante Handelsabkommen TTIP, das zur Zeit hinter verschlossenen Türen verhandelt wird, aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. TTIP stellt eine Gefahr für Demokratie, soziale Rechte, Umwelt und den Agrarbereich dar.

Aviso: 18. März, 9 Uhr, Pressekonferenz zu "TTIP stoppen" mit
US-Konsumentenschützerin Melinda St. Louis


Interviews sind im Anschluss an die Pressekonferenz möglich, um
kurze Voranmeldung wird gebeten.
Bitte beachten Sie, dass die Pressekonferenz teilweise in englischer
Sprache statt findet und dass Interviews mit Melinda St. Louis
ebenfalls auf Englisch stattfinden.

Datum: 18.3.2014, 09:00 - 10:00 Uhr

Ort:
Griensteidl
Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Url: http://www.cafegriensteidl.at/

Rückfragen & Kontakt:

Attac Pressesprecherin Natascha Strobl, 0650 544 00 10 bzw. presse@attac.at
GLOBAL 2000 Pressesprecherin Lydia Matzka-Saboi, 0699 142 000 26 bzw. presse@global2000.at
ÖBV-Via Campesina Austria Sprecherin Irmi Salzer, 0699 118 27 634 bzw. irmi.salzer@viacampesina.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATT0001