Seniorenring - Neubauer/Strobl: Echte Wertsicherung der Pensionen gefordert

Wien (OTS) - "Da die Pensionsanpassungen der letzten Jahre meist unter der durchschnittlichen Inflationsrate gelegen sind, hat sich die Armut unter den österreichischen Senioren dramatisch verschlimmert. Die Pensionisten trifft dies besonders hart, da gerade die Produkte des täglichen Bedarfes, wie Lebensmittel und Energie, aber auch die Mieten in einem unverhältnismäßig höheren Ausmaß teurer geworden sind. Was über das Notwendigste hinausgeht, können sich die Menschen ohnehin nicht mehr leisten und oft nicht einmal das", so der Generalsekretär des Österreichischen Seniorenrings NAbg. Werner Neubauer und der Obmann des Burgenländischen Seniorenring Paul Werner Strobl heute.

Strobl, der aus Gesprächen mit seinen Mitgliedern zu berichten weiß, dass diese jeden Euro bereits zweimal umdrehen müssen. Sie haben auch Verständnis dafür, dass in wirtschaftlich schlechten Zeiten gespart werden muss, doch wenn sie immer näher an die Armutsgrenze gedrückt werden, muss spätestens dann das Sparen ein Ende haben. "Wenn immer mehr Menschen überlegen müssen, ob sie ein warmes Zimmer oder eine warme Mahlzeit wollen, dann läuft in punkto Verteilungsgerechtigkeit irgendetwas falsch", so Strobl.

"Nach dem Raub an der Generation, die Großartiges geleistet hat, und der wir den heute (noch) vorhandenen Wohlstand verdanken, ist es endlich an der Zeit, die nötigen Reformen zu setzen und den Menschen ein Altern in Würde statt in Armut zu ermöglichen. Dazu ist es erforderlich, die Mindestpensionen auf 1.200,- Euro zu erhöhen und in Folge nach dem Preisindex für Pensionistenhaushalte anzupassen, da andernfalls die Pensionisten unweigerlich in die Armutsfalle gedrängt werden", so Neubauer und Strobl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001