FPÖ: Obermayr: Auch CDU-Mandatar fordert inländische Goldlagerung

Der Trend setzt sich fort

Wien (OTS) - Der FPÖ-Europaparlamentarier Franz Obermayr zeigt sich über die zumindest vordergründige Unterstützung inländischer Lagerung von Goldreserven erfreut: "Dieser Trend setzt sich immer weiter fort. Allein Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny scheint sich zu widersetzen." Die Forderungen der Initiative "Rettet unser österreichisches Gold" seien "uneingeschränkt umzusetzen".

Der Transatlantik-Beauftragte der deutschen Bundesregierung und CDU-Bundestagsmandatar Philipp Mißfelder fordert, die deutschen Goldreserven zur Gänze im Inland zu lagern. Neben der begonnenen Räumung des Standortes Paris will er auch das in New York und London gelagerte Gold in Zukunft in Deutschland aufbewahrt wissen. "Dieser internationale Trend beginnt sich massiv zu verstärken. Zumindest vordergründig scheinen sich Vertreter des maßgeblichen Lagers in der deutschen Parteienlandschaft dafür einzusetzen", zeigt sich der freiheitliche Europaparlamentarier und Unterstützer der Initiative "Rettet unser österreichisches Gold" erfreut.

Die Besserung der Lage in der Bundesrepublik verdeutliche den Aufholbedarf in Österreich. "Die Nationalbank scheint im demokratiefreien Raum zu agieren", kritisiert Obermayr die Unbeweglichkeit von Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny. Das Lagerstellenkonzept der OeNB basiere auf den Paradigmen des Kalten Krieges. "Die möglichen Folgen der Eurokrise werden offenkundig völlig ausgeblendet. Unser Gold darf nicht im Tiegel der Eurorettung eingeschmolzen werden", verweist Obermayr auf Stimmen wie jene des deutschen Altkanzlers Helmut Schmidt. Dieser diskutierte bereits offen die Schaffung goldgedeckter Eurobonds. "Wir Freiheitliche verwehren uns dagegen, dass Österreich mit seinem goldenen Tafelsilber für die Sünden fremder Regierungen haften soll", schließt Obermayr.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003