Vilimsky: Stronach soll sein arbeitsloses Abgeordnetengehalt spenden

Wien (OTS) - "Jetzt, da Frank Stronach die Lust verloren hat seinem Land zu dienen und dem österreichischen Parlament den Rücken kehrt, wäre es nur recht und billig, würde er sein Gehalt als Abgeordneter spenden", forderte der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky. Schließlich habe Stronach im Parlament nichts anderes gemacht, als bei zwei Sitzungen mit großen Augen im Plenarsaal zu sitzen, und fasziniert der Politik der anderen Parteien zu lauschen, so Vilimsky.

Stronach habe als Abgeordneter nichts geleistet, aber fest kassiert und somit seine Wähler verhöhnt, denen er vor der Wahl eingeredet habe, er wolle nur dienen aber nicht verdienen, erinnerte Vilimsky. Diese Wählertäuschung kann Stronach nun gut machen und sein arbeitsloses Gehalt als Abgeordneter einer karitativen Organisation spenden, so Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002