Grüne Wirtschaft: Wirtschaftskammer kopiert grüne Idee der UnternehmerInnen-Befragung

Arsenovic: "Wünsche der UnternehmerInnen ernst nehmen, Lebensqualität sichern."

Wien (OTS) - Die Grüne Wirtschaft Wien startet eine Befragung der UnternehmerInnen des 6. und 7. Bezirks zur Neugestaltung der Mariahilfer Straße. "Wir werden in den kommenden Tagen UnternehmerInnen in Mariahilf und Neubau anschreiben", sagt Hans Arsenovic, Sprecher der Grünen Wirtschaft Wien. "Damit kommen wir einem oft geäußerten Wunsch vieler in diesen Bezirken direkt betroffenen UnternehmerInnen nach. Wir nehmen konkrete Verbesserungsvorschläge die Wiener Wirtschaft betreffend auf, und das sogar über das Projekt der Mariahilfer Straße hinaus". Die Neugestaltung der Mariahilfer Straße ist ein wichtiger Impuls auch für die wirtschaftliche Entwicklung der Bezirke 6 und 7. Neben der Attraktivität als Einkaufsstraße geht es darum, mehr zu bieten: Mehr Platz zum Flanieren, mehr Lebensqualität.

Die Ankündigung der Wiener Wirtschaftskammerpräsidentin Brigitte Jank, nun ebenfalls eine Befragung durchzuführen, nimmt Arsenovic mit amüsiertem Kopfschütteln zur Kenntnis: "Doppelt hält wahrscheinlich besser", meint er. "Auch wenn Jank unsere Idee quasi kopiert, ist die Einbindung der UnternehmerInnen selbstverständlich zu begrüßen. Persönlich wünsche ich mir, dass Jank auch in Zukunft viele Ideen der Grünen Wirtschaft übernehmen möge, damit in der Wirtschaftskammer Wien endlich etwas weiter geht." Konkret solle sie sich etwa "für eine Fortsetzung der erfolgreichen Gmbh light einsetzen oder statt nur für Großbetriebe und Banken auch einmal für die zahlreichen Ein-Personen-Unternehmen (EPU) Initiativen setzen". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Hans Arsenovic
Landessprecher
Grüne Wirtschaft Wien
Tel. 0699 15 15 14 16

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DGW0001