Demokratiereform Burgenland 2014. Aber glaubwürdig und transparent!

Wien (OTS) - NEOS Burgenland fordert einen konkreten Zeitplan für die Abschaffung des Proporzes und eine breite Einbindung der Bevölkerung im Zuge einer "Demokratiereform Burgenland 2014".

"Über die Abschaffung des Proporzes zu reden ist die eine Sache. Es wirklich zu tun, die andere", fasst NEOS-Landessprecher Christian Schreiter die momentane Lage im Burgenland anlässlich des jüngesten Vorstoßes der SPÖ zusammen. NEOS Burgenland freut sich einerseits, dass mittlerweile sämtliche Parteien den Proporz abschaffen wollen, pocht aber diesbezüglich auf die Erstellung eines konkreten Zeit- und Fahrplanes. Denn Lippenbekenntnisse hinsichtlich der Abschaffung des Proporzes gäbe es vor jeder Wahl.

Im Sinne einer transparenten, demokratischen und glaubwürdigen Vorgangsweise forderte NEOS die Landesregierung und die Landtagsabgeordneten des Burgenlandes heute mittels eines offenen Briefes auf:
Bis spätestens 31. Jänner einen konkreten Projekt- und Zeitplan für eine tiefgreifende "Demokratiereform Burgenland 2014" mit Änderung der Landesverfassung auszuarbeiten und der Öffentlichkeit vorzulegen.

Die burgenländischen Bürgerinnen und Bürger und die Zivilgesellschaft an dieser Reform aktiv teilhaben zu lassen und es der Bevölkerung zu ermöglichen, ihre Meinung kundzutun! Dies wurde in jüngster Vergangenheit bereits beim Thema "öffentlicher Verkehr" zumindest ansatzweise praktiziert. Ein so wichtiges Vorhaben wie die "Demokratiereform Burgenland 2014" darf dem um nichts nachstehen! "Wir möchten, dass das Thema Proporz und Demokratiereform ein für alle mal klar und mit breitem Konsens erledigt wird. Gerne arbeiten wir daran mit und stellen auch unser Know-How bezüglich Bürgerbeteiligung zur Verfügung" betont Schreiter. Als ersten Schritt hat man bereits eine Facebook-Seite eingerichtet, auf der über Rückmeldungen und Initiativen der Parteien berichtet werden soll und die den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bietet, ihre Ideen einzubringen.

Der Brief an die Landesregierung und die Abgeordneten im Wortlaut:
http://neos.eu/journal/offener-brief-an-die-burgenlaendische-landesre
gier/

Link zur Facebook-Kampagne:
https://www.facebook.com/demokratiereform2014

Rückfragen & Kontakt:

Christian Schreiter
Landessprecher Burgenland
0699/10726026
christian.schreiter@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEO0001