Korosec: Therapieplätze für Kinder endlich sichern

Österreichs Gesundheitssystem muss Kehrtwende zu umfassender Prävention endlich schaffen

Wien (OTS) - LAbg. Ingrid Korosec, Bundesobmann-Stellvertreterin des Österreichischen Seniorenbundes und Landesvorsitzende des Wiener Seniorenbundes, fordert zu heutigen Medienberichten hinsichtlich fehlender Kinder-Therapieplätze ein rasches Umdenken in Österreichs Gesundheitspolitik:

"Österreichs Gesundheitssystem muss endlich die Kehrtwende zu umfassender Prävention, zu deutlich verstärkter Gesundheitsvorsorge, schaffen. Wer heute nicht ausreichende Therapieplätze für Kinder bietet, gefährdet deren künftige Gesundheit nachhaltig. Es sind daher endlich Therapieplätze für Kinder zu sichern. Dasselbe gilt im Übrigen für Reha- und Therapieplätze für Seniorinnen und Senioren. Anstatt uns täglich vorzurechnen, wie hoch angeblich die Pflegekosten des Jahres 2030 sein werden, ist es dringend geboten, alle nötigen Gesundheitsangebote - insbesondere Rehabilitation nach Unfällen und oder Operationen - zur Verfügung zu stellen, damit künftige Pflegebedürftigkeit deutlich aufgeschoben, wenn nicht sogar verhindert, werden kann!"

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Walpitscheker
stv. Generalsekretärin
Tel.: Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001