Die App für alle unter 18

Mehr Infos - mehr Rechtsgebiete - natürlich kostenlos!

Salzburg (OTS) - Mehr als 3.000 Downloads in weniger als einem Jahr. Damit hat die KIJA-App "Deine Rechte U 18" unter dem Suchbegriff "Recht" den Platz 1 unter den Apps ergattert. Jetzt haben die KIJAS Österreich nachgelegt und die App erweitert. Im praktisch-kurzen Smartphoneformat gibt es Antworten auf Fragen aus über hundert Rechtsgebieten. Das alles natürlich kostenlos!

"In der KIJA sind wir immer wieder mit Jugendlichen und auch Erwachsenen konfrontiert, die keine Ahnung haben, was Jugendliche schon dürfen und was nicht. Daher haben wir eine App entwickelt, die in einfachen Worten Antwort auf komplizierte Fragen gibt und sicher durch den Paragrafenschungel führt." So erklärt kija-Mitarbeiterin Barbara Erblehner-Swann die Motivation dazu, eine App für Kinder und Jugendliche zu entwickeln.

Was darf ich, was muss ich, wer weiß das?

Seit fast einem Jahr ist die App "Deine Rechte U 18" nun schon online. Bewährt haben sich eine Link-Liste für Krisensituationen, ein Abriss über die wichtigsten Kinderrechte, die relevanten Altersgrenzen von 0 bis 18 sowie ein Überblick über die neun unterschiedlichen österreichischen Jugendschutzbestimmungen. Neu hinzugekommen sind jetzt weitere Rechtsgebiete.

Ferialjob - Scheidung & Besuchsrecht - Ausziehen von zu Hause - Sex & Verhütung - Mobbing - Gericht & Polizei - Internet & Handy u.v.m.

Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt freut sich über die Erweiterung der App: "Mir ist es besonders wichtig, dass wir Kinder und Jugendliche über ihre Medien erreichen und sie gut informieren. Nur wer über seine Rechte Bescheid weiß, kann sich vor Kinderrechtsverletzungen schützen."

Vorsicht ist jedoch bei spezifischen Problemen geboten: Die App kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. In diesem Fall sind die KIJAS in jedem Bundesland natürlich für die Kinder und Jugendlichen da.

Deine Rechte U 18 - deine App:
Im AppStore (http://www.ots.at/redirect/itunes1) & auf Googelplay
(http://www.ots.at/redirect/googleplay)

Rückfragen & Kontakt:

Dr.in Andrea Holz-Dahrenstaedt, Kinder und Jugendanwältin Salzburg
andrea.holz@salzburg.gv.at, 0662-430 550-3230

Mag.a Veronika Weis, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
veronika.weis@salzburg.gv.at, 0662-430 550-3232

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJA0001