Haubner zu Schweizer Steuerabkommen: Fekter holt Geld von Steuersündern zurück

Erste Tranche von 416,7 Mio. Euro überwiesen - ÖVP schiebt Steuerflucht Riegel vor - Österreichs Finanzen bei Maria Fekter in besten Händen

Wien, 25. Juli 2013 (OTS) - "Mit dem Schweizer Steuerabkommen erzielt Finanzministerin Maria Fekter einen großen Erfolg für Österreich und die Steuerzahler. Die Eidgenössische Steuerverwaltung hat heute die erste Tranche unseres Steuerabkommens in der Höhe von über 400 Millionen Euro überwiesen. Wir haben der Steuerflucht den Kampf angesagt und holen das Steuergeld nach Österreich zurück. Damit zeigt sich einmal mehr: Die Finanzministerin schiebt Steuersündern einen Riegel vor und sorgt für mehr Steuergerechtigkeit. Österreichs Finanzen sind bei ihr in besten Händen", betont der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes, Abg.z.NR Peter Haubner. ****

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001