Rail Cargo Group und Transdanubia fixieren Zusammenarbeit

Konzentration auf Kerngeschäft sorgt für optimierte Transportdienstleistung

Wien (OTS) - Die Transdanubia Speditionsges.m.b.H., einer der führenden LKW-Frächter in Zentral- und Südost-Europa, und die Express-Interfracht Internationale Spedition GmbH, eine Tochtergesellschaft der Rail Cargo Austria AG, haben im Rahmen von LKW- und Bahnfrachtdienstleistungen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit vereinbart. Die RCA stellt mit dieser Kooperation mit einem der besten Unternehmen in der LKW-Transportbranche ihr eigenes LKW-Geschäft auf neue Beine. Die Rail Cargo setzt damit einen wesentlichen weiteren Schritt der Konzentration auf unser Kerngeschäft, den Transport von Gütern auf der Schiene.

Die Endkunden von Transdanubia und Express-Interfracht werden, wie bisher, eigenständig von den beiden Unternehmen betreut. Die operative Verantwortung wird zukünftig aber gemäß den bestehenden Kernkompetenzen für LKW-Transporte bei Transdanubia, für Bahn-Transporte bei Express-Interfracht liegen, wobei beide Gesellschaften weiterhin eigenständig am Markt auftreten werden. Durch die Kooperation stärken die beiden Unternehmen ihre Position am hart umkämpften europäischen Gütertransportmarkt. Da der Fokus klar auf den jeweiligen Kernkompetenzen liegt, können sowohl Transdanubia als auch Express-Interfracht ihren Kunden ein optimiertes Leistungsspektrum auf Straße und Schiene bieten.

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Transdanubia ist ein weiterer wichtiger Baustein in der Umsetzung der RCA-Strategie, die abseits des Kerngeschäfts Bahnfrachtdienstleistungen die Zusammenarbeit mit professionellen Partnern aus der Privatwirtschaft vorsieht.

Transdanubia Speditionsges.m.b.H.

Transdanubia befindet sich im Eigentum der Familie Grad und ist mit 5 Standorten, 220 MitarbeiterInnen und ca. 60.000 m2 Lagerfläche (auch temperierte Läger) präsent. Die Stärken liegen in den nationalen und europaweiten LKW-Transporten sowie in der Stückgutverteilung. Zu diesen Tätigkeiten werden Road-Feeder-Service sowie in der Supply-Chain-Kette die Bereiche der Kühl-, Lebensmittel- und Automobillogistik abgedeckt.

Rail Cargo Group: Güterverkehr der ÖBB

Die Rail Cargo Group mit 2,3 Mrd. EUR Umsatz und 9.000 MitarbeiterInnen ist der für den Güterverkehr verantwortliche Teilkonzern der ÖBB. Kerngeschäft der Rail Cargo Group sind schienenaffine Logistikleistungen in 15 Ländern Zentral- und Süd-Ost-Europas mit den Hauptmärkten Österreich und Ungarn. Operative Leitgesellschaft der Rail Cargo Group ist die Rail Cargo Austria AG.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die
umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Die ÖBB gehören zu den
pünktlichsten Bahnen Europas und bieten ihren Kunden die höchste Pünktlichkeit in der EU.
Mit konzernweit 39.833 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (davon 35.990 in Österreich, 3.843
im Ausland, zusätzlich 1.814 Lehrlinge) und Gesamterträgen von rd. 6,27 Mrd. EUR ist der
ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Strategische Leitgesellschaft des
Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation
Sonja Horner
Pressesprecherin
Tel.: 01 93000-44087, Mobil: 0664 6170809
sonja.horner@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001