Haubner: Herausragende Leistungen von österreichischen WorldSkills 2013 Teilnehmern sind Bestätigung für duale Ausbildung

Duales Berufsausbildungsmodell ist unser Ass im Ärmel- Schlüssel gegen Jugendarbeitslosigkeit- Antwort auf drohenden Fachkräftemangel

Wien, 8. Juli 2013 (OTS/Text) - "Ich gratuliere den 29 jungen österreichischen Fachkräften recht herzlich zu ihrer herausragenden Leistung bei den WorldSkills 2013 in Leipzig. Das österreichische Team konnte fünf Gold-, zwei Silber- und vier Bronze-Medaillen sowie elf Leistungsdiplome holen. Die elf insgesamt errungenen Medaillen sowie die zusätzlich erworbenen Leistungsdiplome sind eine klare Bestätigung dafür, dass wir mit unserem dualen Ausbildungsmodell den richtigen Weg gehen. Das hat man auch bereits außerhalb Österreichs erkannt und nimmt sich nun nach zahlreichen Staatsbesuchen und Recherchen in weiteren Ländern Europas, allen voran Schweden, das österreichische Ausbildungsmodell zum Vorbild. In diesem Rahmen sind die World Skills schlussendlich nicht nur ein Wettbewerb, sondern auch eine Messgröße für die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Fachkräftenachwuchses eines Landes. Das österreichische Team hat durch die erzielten Ergebnisse eindrucksvoll bewiesen, dass Österreich hier eine Position an der internationalen Spitze einnimmt", gratuliert der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes Abg. z. NR Peter Haubner den österreichischen WorldSkills Teilnehmern.****

"Im Rahmen der Ausbildung im Betrieb bilden die heimischen Klein- und Mittelunternehmen 80 Prozent der Lehrlinge in Österreich aus. Hier nehmen engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer ihre gesellschaftspolitische Aufgabe wahr und geben über 100.000 Jugendlichen eine Zukunftsperspektive. Das Erfolgsmodell der dualen Ausbildung baut nicht zuletzt auf diesem beispiellosen Einsatz auf, für den ich mich bei den heimischen Unternehmerinnen und Unternehmern, dem Rückgrat unserer Gesellschaft, bedanken möchte. Durch ihre kontinuierliche Arbeit wird Österreich auch weiterhin seinen Weg zum Fachkräfteland Österreich fortsetzen, denn die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen", so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001