ÖGB-Schumann begrüßt Ausbau der Ganztagsschulen

Trägt zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei

Wien (OTS/ÖGB) - "Es ist eine weiterer Mosaikstein zur Verbesserung unseres Bildungssystem", begrüßt Korinna Schumann, Mitglied des ÖGB-Vorstandes, das gestern vom Nationalrat beschlossene sogenannte Schulpaket. Insbesondere der Ausbau der Ganztagsschulen trage zu einer Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei.++++

Bis zum Schuljahr 2018/19 soll die Zahl der Plätze in Ganztagsschulen von derzeit 119.000 auf 200.000 steigen. Rund 30 Prozent der Sechs-bis 14-Jährigen werden dann ein Ganztagsangebot vorfinden, derzeit sind es nur 17,6 Prozent. Schumann: "Wichtig ist, dass möglichst viele der neuen Ganztagsschulen verschränkt geführt werden - indem sich Unterricht und Freizeit abwechseln. Damit wird individuelle Förderung statt bezahlter Nachhilfe möglich, aber auch eine interessante und pädagogisch wertvolle Freizeitgestaltung."

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Kommunikation
Franz Fischill
Tel.: (01) 534 44/39 266
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001