Cap zu Lehrerdienstrecht: Spindelegger soll konstruktiven Beitrag leisten

Wien (OTS/SK) - "Anstatt Bundeskanzler Faymann zu attackieren, sollte Vizekanzler Spindelegger lieber einen konstruktiven Beitrag dazu leisten, dass es beim Lehrerdienstrecht noch vor der Wahl zu einer Lösung kommt", stellte SPÖ-Klubobmann Josef Cap Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. "Mit seinen unqualifizierten Angriffen scheint der ÖVP-Obmann davon ablenken zu wollen, dass das von der gesamten Regierung formulierte Ziel eines einheitlichen Lehrerdienstrechtes bislang am ÖVP-internen Widerstand scheiterte", konstatierte Cap. Es werde Spindelegger nicht gelingen, parteiinterne Durchsetzungsschwäche als Konsensorientiertheit zu verkaufen, so der SPÖ-Klubobmann abschließend. **** (Schluss) ps/pp/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005