Erste MedTec Summer Academy startet in 20 Tagen

25 Studierende arbeiten ab 30. Juni gemeinsam mit Unternehmen und Wissenschaftlern an Medizintechnik-Projekten

Wien (OTS) - Raabs an der Thaya ist von 30. Juni bis 6. Juli 2013 Brennpunkt der Medizintechnik. Denn dann kommen Wissenschaft, Studierende und Unternehmen zusammen, um sich zu vernetzen. Neben dem Netzwerkgedanken soll dem Medizintechniknachwuchs die Möglichkeiten gegeben werden, an konkreten Unternehmensprojekten sein Wissen und seine Kreativität zu beweisen.

Ottobock: Kreativität der Studierenden ist gefragt

Die Motivation der Unternehmen, an der ersten MedTec Summer Academy mitzumachen und Projekte zu stellen ist unterschiedlich. Ottobock, Hauptsponsor der MedTec Summer Academy, möchte sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und den Studierenden Einblicke in die Vielfalt der Prothetik geben. Im Gegenzug erwartet sich das Unternehmen von den Studierenden innovative Ideen: "Wir sind schon neugierig, wie kreativ die Studierenden unsere praxisnahen Aufgabenstellungen lösen. Auch auf die Kontakte zu angehenden Spezialisten der Medizintechnik freuen wir uns," so Mag. Roland Uccusic, Leiter Personalmanagement bei Ottobock.

mySugr: Möchten junge MedizintechnikexpertInnen unterstützen

Ein weiterer Projektpartner der ersten MedTec Summer Academy ist mySugr, ein österreichisches Startup Unternehmen und Erfinder der Diabetes-Apps mySugr Companion und mySugr Junior. Frederik Debong, Mitgründer von mySugr, beschreibt seine Motiviation an der MedTec Summer Academy mitzumachen folgendermaßen: "Die Teilnehmer stehen in Ihrer Karriere dort, wo wir vor einigen Jahren selbst gestanden sind. Wir möchten im Rahmen der MedTec Summer Academy jungen MedizintechnikexpertInnen unsere Erfahrungen weitergeben und sie auf ihrem Karriereweg unterstützen."

Hauptsponsor der MedTec Summer Academy: Ottobock Healthcare Products GmbH

Der wissenschaftliche Beirat der MedTec Summer Academy:
FH-Prof. DI Dr. Martin Reichel (Studiengangsleiter Technikum Wien, Institutsleiter Biomedizinische Technik), Univ.-Prof. DI DDr. Winfried Mayr (MedUni Wien ZMPBMT, Vorsitzender der ÖGBMT), Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. DDDr. Frank Rattay (TU Wien, TU-Biomed) und Ing. Dr. Andreas Kranzl (Leiter Ganglabor Orthopädisches Spital Speising, GAMMA Vorstand)

Unterstützende Organisationen:

FH Technikum Wien, FH Technikum Wien Alumni Club, TU-BioMed, Österreichische Gesellschaft für Biomedizinische Technik (ÖGBMT), Institut für Health Care Engineering der TU Graz

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Költringer
Geschäftsführerin Life Long Learning Academy Technikum Wien
Höchstädtplatz 6, 1200 Wien
T: +43 1 333 40 77-630
M: +43 1 664 619 25 20
E: gabriele.koeltringer@technikum-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEE0001