Erinnerung - Morgen Pressegespräch: Immer noch Kinderarbeit in der Schokoladeproduktion!

Wien (OTS/ÖGB) - Anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit am 12. Juni rufen die entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation Südwind und die Produktionsgewerkschaft PRO-GE mit Aktionen in Wien, Linz, Graz sowie Innsbruck und einer europaweiten Petition dazu auf, aktiv gegen ausbeuterische Kinderarbeit im Kakaoanbau vorzugehen. Laut UNICEF sind immer noch weltweit 158 Millionen Kinder zwischen fünf und 14 Jahren gezwungen zu arbeiten. Viele von ihnen sind dabei gesundheitsschädlichen Bedingungen - in Textilfabriken, in Steinbrüchen oder auf Plantagen - ausgesetzt.++++

Trotz gegenteiliger Versprechungen von Seiten der Industrie werden auch für die Produktion von Schokolade immer noch Kinder- und Arbeitsrechte verletzt: Der Großteils des Kakaos wird unter menschenunwürdigen und ausbeuterischen Bedingungen angebaut. Am 11. Juni startet Südwind eine neue Kampagne "Make Chocolate Fair!" mit einem Pressegespräch. Gerhard Riess von der PRO-GE und Bernhard Zeilinger von Südwind informieren über die Hintergründe der Schokoladeindustrie und die Probleme im Kakaoanbau, sowie die Ziele und Herausforderungen der neuen europaweiten Kampagne für faire Arbeitsbedingungen.

BITTE MERKEN SIE VOR:

Pressegespräch: Immer noch Kinderarbeit in der Schokoladeproduktion!

Wann: Dienstag, 11. Juni 2013, 10.00 Uhr
Ort: CAFE LEOPOLD, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Am Podium:
- Gerhard Riess, Branchensekretär der Gewerkschaft PRO-GE
- Bernhard Zeilinger, Kampagnenleiter von Südwind

Moderation: Christina Schröder, Südwind

Fotomaterial, Hintergrundinformationen und Presseaussendung werden beim Pressegespräch zur Verfügung gestellt und danach elektronisch versandt.

Die Kampagne "Make Chocolate Fair!" setzt sich für fairen Handel in der Schokoladeproduktion ein. Gemeinsam mit drei Organisationen in Deutschland, Tschechien und Estland koordiniert Südwind die europaweite Kampagne in 16 EU-Ländern und wird dabei von zahlreichen gewerkschaftlichen, kirchlichen und entwicklungspolitischen Organisationen unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

Christina Schröder, Südwind
Tel.: (01) 405 55 15 301
Mobil: 0676 750 77 76
E-Mail: christina.schroeder@suedwind.at
www.suedwind-agentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001