GSK ist neues Mitglied von Transparency Austria

Wien (OTS) -

  • Korruptionsvermeidung ein wichtiges Thema
  • Veröffentlichung von Grants & Donations im Internet

GSK Österreich hat sich nach dem pro-aktiven externen Ethik-Assessment im März 2013 um eine Mitgliedschaft bei Transparency International - Austrian Chapter beworben, um deren Ziele und Ideen zu unterstützen und sich aktiv mit relevanten Themen wie Korruptionsvermeidung einzubringen. Seit Ende Mai ist GSK neues Mitglied von TI und setzt seine Transparenzinitiative mit der Veröffentlichung von Grants & Donations weiter fort.

Transparenz ist GlaxoSmithKline besonders wichtig und daher war es naheliegend, sich um eine Mitgliedschaft bei der diesbezüglich führenden NGO zu bewerben. GSK Österreich erklärt sich damit bereit, die Ideen und Ziele von Transparency International - Austrian Chapter zu unterstützen und wird auch aktiv Themen einbringen. Im Willkommensschreiben des Vorstandes von TI Ende Mai 2013 wurde besonders der Einsatz von GSK zur Förderung einer neuen Ethik in der Pharmaindustrie begrüßt.

Eigenes GSK-Programm gegen Bestechung und Korruption

Im Jahr 2010 hat der CEO Andrew Witty das ABAC-Programm (Anti-Bribery and Corruption) als Antwort auf die Gefahren und Risiken durch Bestechung und Korruption gestartet. Die ABAC-Richtlinien, die für alle GSK-MitarbeiterInnen gelten, regeln unter anderem den Umgang mit Geschenken und Reisen sowie die Zusammenarbeit mit Regierungsmitgliedern und Dritten Parteien. Andrew Witty, CEO von GSK, dazu: "Unsere Haltung zu Korruption ist einfach: es gibt null Toleranz. Nichts hat höhere Priorität für GSK als die ethische Haltung unserer Mitarbeiter. Unsere Existenzberechtigung besteht darin, das Leben von Patienten zu verbessern. Alles, was wir tun, muss in deren bestem Interesse sein. Unabhängig davon, wo in der Welt wir arbeiten, in unserem Zusammenwirken mit Patienten, Verschreibern, Zahlern und Regierungen müssen wir unsere Werte leben - Respekt für Menschen, Transparenz und Integrität."

Neu: Veröffentlichung von Grants & Donations im Internet

Bereits seit sieben Jahren legt GSK Unterstützungen für Patientengruppen in Europa offen. Alle Studienergebnisse - positive und negative - ab dem Jahr 2000 können ebenfalls im Internet eingesehen werden. Seit Anfang des Jahres werden auch alle gewährten Grants & Donations veröffentlicht. G&D sind finanzielle Zuwendungen ohne Gegenleistung, die dem österreichischen Gesundheitswesen von Nutzen sind. Gefördert wird beispielsweise Grundlagenforschung oder klinische bzw. epidemiologische Forschung sowie wissenschaftliche Fort- und Weiterbildung von Krankenanstalten, Gruppenordinationen und Ambulanzeinrichtungen.

Um eine strikte Trennung von der Gewährung von Fördermitteln und verschriebenen bzw. empfohlenen Arzneimitteln sicherzustellen, sind diesbezügliche Anträge schriftlich per Formular an die Medizinische Abteilung von GSK zu richten. Ein unabhängiges G&D Board diskutiert und entscheidet über jeden einzelnen Antrag. Bei Zusage werden der Name der Institution, die Höhe des gewährten Betrages und der Unterstützungsgrund im Internet veröffentlicht.

Referenzen
Bildmaterial Andrew Witty:
http://www.ots.at/redirect/andrewwitty1

Informationen zu Transparency International Austrian Chapter:
http://www.ti-austria.at/

Informationen zum Clinical Study Register:
http://www.gsk-clinicalstudyregister.com/

Informationen zur Unterstützung von Patientengruppen:
http://www.glaxosmithkline.at/patientin-patientengruppen.html

Informationen zu G&D bei GSK:
www.glaxosmithkline.at/grants-donations.html

GlaxoSmithKline - eines der weltweit führenden forschungsintensiven Pharma- und Gesundheitsunternehmen - engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen, indem sie ihnen ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Dipl.-Kffr. Martha Bousek
Corporate Communications & Public Affairs
Tel.: Tel. 01/970 75/501
martha.bousek@gsk.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001