MIT EUROPE CONFERENCE 2013: Gedankenaustausch mit Spitzenforschern in der WKÖ

Wien (OTS) - In der Wirtschaftskammer Österreich kommen am 22. und 23. Mai 2013 internationale Forscher, Unternehmer und Technologie-Experten zum Thema "Remaking Manufacturing" zusammen. Es werden knapp 400 Teilnehmer in Wien erwartet.

Vom 22. bis 23. Mai 2013 ist die Forschungselite des weltbekannten Massachusetts Institute of Technology (MIT) zu Gast in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). "Im Rahmen der zweitägigen MIT EUROPE CONFERENCE 2013 rückt Wien ins Zentrum hochkarätiger Wissenschaftler und Spitzenforscher des MIT, die sich mit nationalen und internationalen Forschern, Unternehmern und Technologie-Experten zum Thema 'Remaking Manufacturing' austauschen", sagt Walter Koren, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ.

Karlheinz Töchterle, Bundesminister für Wissenschaft und Forschung spricht am 22.5.2013 einleitende Worte. Mit Armin Rau, CEO von TRUMPF Maschinen Austria und Markus Maier, Manufacturing Coordination bei Andritz AG sind auch zwei Musterbeispiele innovativer österreichischer Unternehmen vertreten.

MIT Conference zum vierten Mal in Wien

Die zweitägige Konferenz findet auf Grund des großen Interesses nun bereits zum vierten Mal in Wien statt und kann mit einer Reihe prominenter RednerInnen aus der US-Kaderschmiede punkten. So wie mit Julie Shah: Die Assistenzprofessorin für Luft- und Raumfahrt am MIT Department of Aeronautics and Astronautics beschäftigt sich mit der Entwicklung von Algorithmen für Roboter, die in der Luftfahrt, im OP-Saal und darüber hinaus zum Einsatz kommen. Shah zu ihrem Forschungsgebiet: "Wenn Roboter in menschlichen Domänen zum Einsatz kommen, müssen sie in der Lage sein, sich in das Team zu integrieren. Sie müssen in der Lage sein, sich anzupassen und sehr schnell auf das zu reagieren, was die Menschen in Ihrer Umgebung tun."

Neben Julie Shaw werden neun weitere namhafte ExpertInnen bei der exklusiven MIT-Conference vortragen. Darunter Scott Stern (Distinguished Professor, MIT Sloan School of Management), Suzanne Berger (Professor of Political Science, MIT Department of Political Science), Joseph Jacobson (Associate Professor of Media Arts and Sciences and Mechanical Engineering, MIT Media Laboratory), Ian Hunter (Professor of Mechanical Engineering, MIT Department of Mechanical Engineering), Michael Cusumano (Distinguished Professor of Management, MIT Sloan School of Management) Steven Spear (Senior Lecturer, Senior Fellow, Institute for Healthcare Improvement, MIT Sloan School of Management), Peter Gloor (Research Scientist, MIT Center for Collective Intelligence) und Brian Anthony (Director, Master of Engineering in Manufacturing Program, Research Scientist).

Vier Aussteller

Weitere Teilnehmer, die mit einem eigenen Stand an der MIT Conference teilnehmen werden, sind die hochinnovativen österreichischen Unternehmen FerRobotics, Compacfoam GmbH und die GAMED - Gesellschaft für Angewandte Mathematik und EDV mbH und das US-amerikanische Start-Up Infinite Corridor Technology (ICT).

Die Konferenz findet im Rahmen der Internationalisierungsoffensive "Go-International", einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend und der Wirtschaftskammer Österreich statt. Das Ziel der Exportoffensive go-international ist es, den Zugang zu internationalen Technologieeinrichtungen und High-Tech-Partnern, die Internationalisierungs-Bemühungen von österreichischen Technologiefirmen und die Vermarktung heimischer Zukunftstechnologien im Ausland nachhaltig zu fördern.

Über das MIT

Das MIT ist eine Technische Hochschule und Universität in Cambridge (Massachusetts) in den USA und gilt als eine der weltweit führenden Institutionen im Bereich von technologischer Forschung und Lehre. Kein Wunder, dass die Liste der Nobelpreisträger aus dem MIT schon Dutzende Namen aufweist. Das MIT ist aber nicht nur für das hohe Niveau seiner Ausbildung berühmt, sondern kann auch auf ein exzellentes Netz aus Hochtechnologie-Unternehmen verweisen, das sich rund um die Hochschule angesiedelt hat.
Mehr dazu: http://mit.edu/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Maria Ratzinger
Wirtschaftskammer Österreich,
AUSSENWIRTSCHAFT Internationale Technologiekooperationen
Telefon: +43 (0)5 90 900 4564
E-Mail: maria.ratzinger@wko.at
www.wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001